Tauschring: „Motten“ statt Euro

Anzeige
Ex-Koch Manfred Ahlf investiert seine „Motten“ bei Gaby Kiehn (54) - sie überträgt sein 28 Jahre altes Video mit Baby Stefanie auf DVDFotos: Schlichtman
 
60 „Motten“ für die Entspannung: Andre Puschinski (35) genießt die Wohlfühl-Massage von Tauschring-Mitglied Manfred Ahlf

Im nachbarschaftlichen Netzwerk bezahlt jeder mit dem, was er am besten kann

Von Klaus Schlichtmann
Hamburg. Auf Motten im Kleiderschrank kann man gut verzichten. Andre Puschinski (35) dagegen kann nicht genug von ihnen bekommen - allerdings sind seine „Motten“ keine wollfressenden Falter, sondern die Währung im „Tauschring Hamburg“, mit rund 400 Mitgliedern das größte nachbarschaftliche Netzwerk dieser Art in der Stadt. Ursprünglich nur in Ottensen, Eimsbüttel und Umgebung vertreten, kommen seine Mitglieder durch Zusammenschlüsse mittlerweile auch aus Eppendorf und Winterhude - und seit Kurzem gibt es sogar eine Depandence in Hamm.
„Mit Motten kannst du dir bei uns zwar nicht alles, aber doch sehr vieles leisten“, erklärt Busfahrer Andre Puschinski. Ein Blick in das vierteljährlich erscheinende Magazin „Mottenmarkt“ unterstreicht das. Da bietet Jutta mit der Mitglieds-Nummer 237 Ordnung in Haus und Keller an, weil sie gerne aufräumt. Kerstin mit der Nummer 255 streicht gerne Wände und bietet sich auch als „Haushüterin“ an. Clemens hat handwerkliches Geschick und macht auch stumpfe Messer mit dem Schleifstein wieder scharf, während Nummer 153 (Marion)
gerne strickt und selbst entworfene St.-Pauli-Fanschals anbietet. PC- und Internet-Einführung, Kochen für Anfänger, Liebes- und Lebenscoaching, Fremd- sprachen – die angebotenen Dienstleistungen, Fähigkeiten, Talente sind vielfältig. Selbst die Miete für Ferienwohnungen an der Ostsee kann mit „Motten“ bezahlt werden.
Das Prinzip: Nachdem Andre Puschinski bei der Vereinskollegin Katrin Rohman aus Eppendorf einige Löcher in die Wohnzimmerwand gebohrt und beim Aufhängen neuer Bilder geholfen hat, ist sein Tauschring-Zeitkonto wieder gut im Plus. Und er investiert seine eingenommenen „Motten“ auch gleich wieder: „Endlich einmal eine Massage gönnen, das hatte ich mir schon so lange vorgenommen“, sagt der Busfahrer, als er bei Manfred Ahlf (60) zu Hause auf der Liege sitzt. Manfred, ehemaliger Koch und geschulter Masseur mit Diplom, ninmt sich eine Stunde Zeit für seinen Tauschring-Kunden, berechnet dafür dann 60 „Motten“, Wellness-Musik und Ayurveda-Öl inklusive. Und was macht der nun mit seinem Kapital? „ „Ich brauche Hilfe bei technischen Dingen, das ist nicht so meine Stärke“, gibt der Hobby-Masseur zu. Wenige Tage später steht er mit seinem alten Video-Recorder und einer Cassette bei Mitglied Nummer 1012 im Wohnzimmer. Gaby Kiehn (54) wird ihm Kassette digitalisieren, also auf eine DVD übertragen. Der Film ist 28 Jahre alt, Manfred hatte damals seine Tochter Stefanie kurz nach der Geburt aufgenommen. Und Gaby - gesundheitlich eingeschränkt und Frührentnerin - kann die „Motten“ gerade gut gebrauchen. Erst kürzlich hat sie für 480 „Motten“ (acht Arbeitsstunden) einen neuen Teppich verlegen lassen. „Früher hätte ich das selbst gemacht, aber mein Rücken spielt nicht mehr so mit“, sagt die frühere Psychologin. Für sie macht der Tauschring also auch durch ihre Beeinträchtigung richtig Sinn: „Man ist nicht alleine, sondern kann sich auf die Hilfe anderer verlassen“, sagt Gaby Kiehn. Ihr Diplom hat sie seinerzeit übrigens mit einer Arbeit über Tauschringe gemacht.
Geselliges Netzwerk
„Der Tauschring bietet Menschen einfach die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten einzubringen und von den Talenten und Begabungen anderer zu profitieren, ohne gleich tief in‘s Portemonaie greifen zu müssen“, erklärt Tauschring-Sprecher Rene Eberstein die Philosophie. „Außerdem ist es ein geselliges Netzwerk, in dem auch gerne mal gefeiert wird.“ So gibt es neben den monatlichen Stammtisch-Treffen in mittlerweile fünf Stadtteilen auch die traditionellen Sommer- und Weihnachtsfeste.

Der Tauschring trifft sich jeden 1. Dienstag im Monat im Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13a (19-21 Uhr). Weitere Informationen: tauschring-hamburg
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige