Universität Hamburg: Baubeginn in Sicht

Anzeige
So soll der Neubau an der Bundesstraße, Ecke Beim Schlump aussehen Foto: Wissenschaftsbehörde/wb

Senat beschließt Uni-Erweiterung

Hamburg. Nun ist es endgültig: Das erste Gebäude der Uni-Erweiterung
im Bereich der Naturwissenschaften an der Bundesstraße neben dem Geomatikum darf gebaut werden. Der Senat hat den Bau beschlossen, die Bürgerschaft wird das Vorhaben wohl absegnen.
Bauvorbereitende Maßnahmen sind bereits seit Beginn des Jahres entlang der Straße Beim Schlump und an der Ecke Beim Schlump / Bundesstraße in Gange. „In Erwartung einer positiven Entscheidung durch Senat und Bürgerschaft wurde mit den Erdarbeiten schon begonnen, um keine Zeit zu verlieren“, erläutert Alexander von Vogel, Sprecher der Wissenschaftsbehörde. Der Neubau für die Geowissenschaften und die Klimaforschung wird von der Gebäudemanagement Hamburg GmbH gebaut, die ihn an die Universität vermietet. Dieses Mietmodell will der Senat schrittweise bei allen städtischen Immobilien anwenden. Die Stadt verspricht sich davon ein professionelles Gebäudemanagement, Effizienzvorteile und eine Schärfung des Kostenbewusstseins auf der Mieterseite. Ende 2014 soll mit dem Bau des ersten Uni-Neubaus an der Bundesstraße begonnen werden. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige