Was sich 2016 ändert

Anzeige
Mehr Kindergeld, höhere Portokosten und weitere Änderungen greifen 2016 für die Bürger Symbolfoto: thinkstock

Darauf müssen sich die Hamburger einstellen

Hamburg Mit dem Jahreswechsel kündigen sich Neuerungen bei Kindergeld (Erhöhung von zwei Euro) bis zur Altersvorsorge an. So steigen beispielsweise die Grundfreibeträge von Arbeitnehmern um 180 auf 8.652 Euro, Ehepaare zahlen ab einem Einkommen von 17.304 Euro Einkommenssteuer. Briefeschreiber müssen tiefer in die Tasche greifen. Das Porto wird um acht auf 70 Cent angehoben. Eine Verbesserung erhalten gesetzlich Krankenversicherte bei der Terminvergabe für Fachärzte. Ab 23. Januar gibt es eine Termingarantie. Die Servicestelle der Kassenärztlichen Vereinigungen soll innerhalb einer Woche einen Termin finden. Die Wartezeit darf vier Wochen nicht überschreiten. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige