Weeeeeeeeltmeister-Stimmung in Hamburg

Anzeige
Auf 4:2 für Jogis Jungs tippte Jürgen Dietz (56, Mitte) aus Volksdorf, der mit Familie und Freunden aus den USA, Russland und Südamerika zum Public Viewing kam

Trotz Regen und Matsch: Im Landhaus Walter im Stadtpark feierten 3.000 Fans den WM-Sieg

Hamburg. Die Spannung entlud sich kurz vor Ende der Nachspielzeit in der 113. Minute, als Mario Götze das erlösende Tor schoss. Jubel unter den rund 3.000 Fußball-Fans im Biergarten vom Landhaus Walter, die ihre Elf mit Hüten, Perücken, falschen Wimpern, Bärten und Hasen-Ohren in Schwarz-Rot-Gold anfeuerten: „Wir sind Weltmeister!“. Den richtigen Tipp fürs 1:0 gab Peter Mamminga ab: „Deutschland macht das Spiel“, sagte er treffend voraus. Sein Bruder Uwe Mamminga, Geschäftsführer vom Landhaus Walter, hatte zunächst mit dem heftigen Regen als Spielverderber zu kämpfen, der den Boden in eine einzige Matschfläche verwandelte. „Viele sind gegangen, als es anfing zu schütten“, bedauerte er. Für Polizeihauptmeister Kersten und seine Kollegen wurde der Abend nur auf der Großbildleinwand spannend: „Das Publikum ist sehr angenehm, hier ist alles entspannt“, resümierte er und tippte noch in der Halbzeit 4:0 für Deutschland. Security-Mann Timo Froese hoffte sogar auf ein 5:0. Der Volksdorfer Jürgen Dietz kam mit Familie und Freunden aus den USA, Russland und Südamerika. Bunt wie die Nationalitäten waren auch die Prognosen von 4:2 bis 2:0, aber Einigkeit herrschte darin, dass Jogis Jungs den Pokal holen werden – und das Schöne dabei: alle behielten recht! (flü)
1
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige