16-Jähriger stirbt in Hamburg nach Messerangriff

Anzeige
16-Jähriger stirbt nach Messerangriff in Hamburg Symbolfoto: wb

Polizei sucht Zeugen für tödliche Attacke an der Außenalster

Hamburg Die Hamburger Polizei fahndet nach einem unbekannten Täter, der Sonntagabend um 22 Uhr auf einen 16-jährigen Jugendlichen eingestochen und diesen tödlich verletzt hat. Die Mordkommission (LKA 41) hat die Ermittlungen übernommen. Der Jugendliche hatte mit einer Begleiterin (15) im Bereich des Außenalster-Ufers auf den Stufen unterhalb der Kennedybrücke gesessen. Nach den bisherigen Erkenntnissen trat der Täter von hinten an die Beiden heran und stach dann mehrere Male – vermutlich mit einem Messer – auf den 16-Jährigen ein. Anschließend stieß er die 15-Jährige in die Alster und lief auf dem Wanderweg in Richtung der Straße Alsterufer davon. Der Jugendliche kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus, wo er wenig später verstarb. Die 15-Jährige rettete sich selbst aus dem Wasser. Sie wurde vor Ort von Sanitätern versorgt und im Anschluss vom DRK-Kriseninterventionsteam betreut. Eine Sofortfahndung führte nicht zur Festnahme des Täters. Er wird wie folgt beschrieben: 23 bis 25 Jahre alt, 180 bis 190 cm groß, kurze, dunkle Haare, Dreitagebart. Er trug zur Tatzeit einen braunen Pullover und blaue Jeans. (wb)

Zeugen melden sich beim Landeskriminalamt unter Telefon 428 656 789
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige