Betrüger klaut goldene Brosche

Anzeige

89-Jährige aus Winterhude fällt auf vermeintlichen Händler herein

Winterhude Auf eine Kleinanzeige hin, mit dem Angebot, Gegenstände aller Art anzukaufen, setzte sich eine Anwohnerin aus der Bebelallee mit einem vermeintlichen Geschäftsmann in Verbindung. Der Händler stand schon eine Stunde später an der Wohnungstür. Die 89-Jährige hatte bereits einige Dinge zum Verkauf deponiert, doch dafür interessierte sich der etwa 20 bis 25 Jahre alte schwarzhaarige, leicht untersetzte Ankäufer offenbar nicht. Er wollte Schmuck, den sie in einem Kästchen lagerte. Der mit einem blauen Arbeitsoverall bekleidete Mann nahm sich zwei goldene Stücke heraus und gab der Rentnerin dafür 30 Euro sowie weitere 50 Euro für ein silbernes Tablett. Dann begab er sich ins Wohnzimmer, angeblich um zu telefonieren. Ehe er die Wohnung verließ, sagte er der Frau, er werde in Kürze wiederkommen. Das geschah allerdings nicht. Wie sich herausstellte, war der Ankäufer ein Trickdieb, denn er hatte seinem Opfer unbemerkt eine mit Rubinen und Brillanten besetzte goldene Brosche gestohlen. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige