Brutaler Schläger geht auf U-Bahn-Fahrgäste los

Anzeige
Nach Schlägerei in der U-Bahn: Die Polizei nimmt Trio vorläufig fest Symbolfoto: wb

Polizei nimmt alkoholisierte Gruppe fest

Harvestehude In einem Zug der „U3“ war kürzlich gegen 21.10 Uhr eine vierköpfige, offenbar alkoholisierte Gruppe junger Leute unterwegs. Als sich ein Fahrgast nach dem Quartett umdrehte, sagte der Wortführer „Was guckst Du?“ und verpasste dem 20-Jährigen einen Schlag ins Gesicht. Als sich der Begleiter des Geschädigten einschaltete, wurde auch er geschlagen.

Täter verletzte sich an der Hand


Mehreren Fahrgästen, die Zeugen der Attacke geworden waren, gelang es, die Täter an der Station Hoheluftbrücke aus dem Zug zu drängen. Der Schläger warf durch die halb geöffnete Tür eine Flasche, die zersplitterte, wobei er sich selbst an der Hand verletzte. Dann gingen die Täter, die inzwischen nur noch zu dritt waren, die Treppe hinunter und trafen im Eingangsbereich auf einen anderen Mann. Der Rädelsführer schlug erneut mit der Faust zu, wobei der 42-jährige einen drei Zentimeter langen Riss an der Schläfe erlitt. Anschließend flüchteten die Männer durch das Kaiser-Friedrich-Ufer. Zwei Hundeführerinnen der Polizei und zwei Streifenwagenbesatzungen nahmen das Trio vorläufig fest. Bei dem Schläger handelt es sich um einen 20-jährigen. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige