offline

Hamburger Wochenblatt

Heimatort ist: Eppendorf
registriert seit 13.04.2012
Beiträge: 3.293 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 10
1 Bild

Polizei schnappt Dieb auf UKE-Gelände

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | vor 9 Stunden, 27 Minuten

Hamburg: Martinistraße 52 | Der Mann hatte zuvor eine Handtasche aus einem Fahrradkorb geklaut Eppendorf Am frühen Mittwochmorgen (17. Mai) meldete sich eine 42 Jahre alte Frau auf dem Polizeikommissariat 23 in der Troplowitzstraße. Ein Mann hatte Ihr kurz zuvor auf Krankenhausgelände des UKE in Eppendorf die Handtasche aus dem Fahrradkorb geklaut. Mit einer Täterbeschreibung startete die Polizei eine Fahndung, bei der die Beamten auch vom...

2 Bilder

Hamburg-Neuwerk sendet „SOS“

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 16.05.2017

Hamburg: Insel Neuwerk | Schullandheim auf der Insel braucht Spenden für Renovierung Von Miriam Flüß Winterhude/Neuwerk Die kleine Insel Neuwerk liegt zwar rund 100 Kilometer westlich von Hamburg, gehört aber zum Bezirk Mitte der Hansestadt. Das Schullandheim auf dem Eiland ist seit knapp 25 Jahren im Besitz der Winterhuder Heinrich-Hertz-Schule. Direkt am Leuchtturm, der einst die Seeräuber abschrecken sollte, erholen sich seit Generationen...

1 Bild

Grüne feiern im „Barmbek Basch“

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Barmbek | am 16.05.2017

Hamburg: Wohldorfer Str. 30 | Partei sitzt seit 35 Jahren in der Bezirksversammlung-Nord Hamburg Nord Einen Grund zum Feiern haben die Grünen in Hamburg-Nord: Vor 35 Jahren hatten die ersten Grünen Abgeordneten – damals noch als GAL – Premiere in der Bezirksversammlung-Nord.Seither ist die Grüne-Fraktion durchgehend vertreten. Im Rahmen ihres Jahresempfangs, zu dem die Fraktion ins „Barmbek Basch“ eingeladen hatte, stand der Eintritt in das...

1 Bild

Deutscher Floristenmeister bindet in Hamburg

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Uhlenhorst | am 16.05.2017

Hamburg: Hofweg 8 | Stephan Triebe kreiert in Blumengeschäft „Himmel und Erde“ in Uhlenhorst florale Meisterwerke Winterhude/Uhlenhorst Pflanzen haben es ihm früh angetan. Und da ihn eine kreative Tätigkeit immer reizte, entschied sich Stephan Triebe schon im Alter von 14 Jahren Florist zu werden. Jetzt ist der Winterhuder, der bei „Himmel und Erde“ am Hofweg in Uhlenhorst arbeitet, Deutscher Floristenmeister. Fünf blumige Kreationen rund um...

1 Bild

Reihe „Vorlesen!“ in einfacher Sprache

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 16.05.2017

Hamburg: Alsterdorfer Markt 10 | Am Alsterdorfer Markt liest Schauspieler Rolf Becker aus „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ Alsterdorf Im Rahmen der Reihe „Vorlesen!“ trägt am Donnerstag, 18. Mai, um 18 Uhr im Antiquariat am Alsterdorfer Markt 10 der Schauspieler Rolf Becker aus „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ vor, der berühmten Kriminalgeschichte von Robert Louis Stevenson. Bereits im vergangenen Jahr haben unter anderem die...

6 Bilder

Stones-Tickets für Stadtpark fast ausverkauft 1

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 16.05.2017

Hamburg: Otto-Wels-Straße | Zwölf Zuschauertribünen werden aufgebaut. Was Stadtpark-Nutzer zum Mega-Konzert sagen Hamburg-Winterhude Es ist 28 Jahre her, dass die große Festwiese im Stadtpark das letzte Mal für ein großes Konzert genutzt wurde – 1989 spielte dort Pink Floyd, und zwei Jahre zuvor David Bowie. Doch dass eine Steigerung noch möglich ist, wurde vorige Woche bekannt: am 9. September eröffnen die Rolling Stones ihre „No Filter“-Tournee in...

3 Bilder

Kritik an Bauplänen am Mühlenkampkanal

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 16.05.2017

Hamburg: Dorotheenstraße 10-16 | Initiative „SOS-Mühlenkampkanal“ wehrt sich gegen Nachverdichtung in Winterhude Von Miriam Flüß Winterhude Gegen das Nachverdichtungsprojekt Dorotheen-Kai formiert sich breiter Widerstand. „Was hier an Grün vorhanden ist, ist für ein weiterhin zumutbares Wohnen in dem Quartier essentiell und darf in keiner Form weiter verringert werden“, erklärt die Initiative SOS-Mühlenkampkanal zu der Planung von 120 Wohnungen auf dem...

3 Bilder

Tennis-Damen setzen Zeichen

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 16.05.2017

Club an der Alster startet mit sechs Siegen in die Bundesliga Harvestehude Starker Auftakt der 1. Damen des Clubs an der Alster in der Tennis-Bundesliga. Mit 7:2 wurde Blau-Weiß Berlin geschlagen. Alle sechs Einzel gewannen die Alsteranerinnen. Mit der Belgierin Elise Mertens, neu im Alster-Team, und Carina Witthöft traten zwei der drei besten Spielerinnen an. Die erfahrenen Alster-Damen gewannen ihre Partien ebenso...

1 Bild

Schlöndorff-Film im Abaton-Kino

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Rotherbaum | am 16.05.2017

Hamburg: Allende-Platz 3 | „Rückkehr nach Montauk“ basiert auf Motiven der Novelle „Montauk“ von Max Frisch Rotherbaum/Harvestehude Max Zorn ist ein erfolgreicher Schriftsteller. Soeben ist sein neuester Roman erschienen, den er in New York vorstellt. Überall Freunde, alte Bekannte. Man beglückwünscht ihn. An seiner Seite strahlt Clara, seine jüngere Freundin. Die erstarrt, als Zorn aus seinem Werk liest. Zu offensichtlich handelt der Roman von...

1 Bild

Sehnsucht nach der Jugend

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Rotherbaum | am 16.05.2017

Hamburg: Hartungstraße 9-11 | „Die Jungs im Herbst“ an den Hamburger Kammerspielen mit Hardy Krüger Jr. Von Miriam Flüß Harvestehude Die Maiskolben-Pfeife ist eingemottet, im Glas ist Milch statt Whiskey und neben dem Schaukelstuhl stapeln sich Bücher und Kreuzworträtsel: Sein Jugendfreund Huckleberry Finn ist zivilisiert worden, wie Tom Sawyer entsetzt feststellt. Im Herbst ihres Lebens treffen sich die ehemals rauf- und abenteuerlustigen...

1 Bild

Mehr Blumen für Hamburgs Bienen

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Rotherbaum | am 16.05.2017

Rot-Grün will Bestäuber unterstützen und Hamburg-Nord bienenfreundlicher gestalten Hamburg-Nord Das Schicksal der Bienen bewegte kürzlich die Bezirksversammlung Hamburg-Nord. SPD und Grüne wollen den Bezirk bienenfreundlicher gestalten, indem früh blühende Pflanzen wie Krokus, Lerchensporn, Wildtulpe oder Narzissen auf Grünstreifen, Mittelinseln und an Straßenrändern gepflanzt werden. Ebenso auf Flächen, die die...

2 Bilder

Neubau für Sophie-Barat-Schule

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Rotherbaum | am 16.05.2017

Hamburg: Neue Rabenstraße | Schüler des katholischen Gymnasiums bekommen ein siebenstöckiges Gebäude Rotherbaum Ungewöhnliche Perspektiven eröffnen sich in einem siebenstöckigen Neubau der Sophie-Barat-Schule an der Neuen Rabenstraße, dessen Richtfest kürzlich gefeiert wurde. Vom Eingangsbereich des Gebäudes gelangt man in ein über zwei Stockwerke reichendes Atrium mit großen Stufen aus Sichtbeton, aus dem sich durch eine gläserne Front der Blick auf...

1 Bild

Fußgänger fordern mehr Platz in Hoheluft-Ost

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 16.05.2017

Bezirksamt Hamburg-Nord hat Experten beauftragt, nach Lösungen zu suchen Hoheluft-Ost Von Rad- und Autofahrern ist viel die Rede, wenn‘s um Verkehrsprobleme geht. Die schwächsten Teilnehmer im trubeligen Großstadtverkehr werden dagegen nur selten erwähnt, meist an letzter Stelle: die Fußgängerinnen und Fußgänger. Grund genug für die Grünen in Hamburg-Nord, sich um die vernachlässigte Spezies zu kümmern. Kürzlich luden sie...

2 Bilder

Verliert Groß Borstel auch noch die Kirche?

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Groß Borstel | am 16.05.2017

Hamburg: Schrödersweg 1 | Ende der Subventionen für St. Peter – Jetzt werden neue Wege gesucht Von Christian Hanke Groß Borstel/Eppendorf Was wird aus Groß Borstels einziger Kirche? Die Synode des Kirchenkreises Hamburg Ost hat jetzt entschieden, kein Geld mehr für die Kirche St. Peter zu geben (das Wochenblatt berichtete). Für das Gemeindehaus und den Höger-Saal allerdings schon. Die Gemeinde bleibt damit bestehen. „Das ist die Hauptsache“,...

1 Bild

Schüsse aus Frust auf Radfahrer

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 16.05.2017

Prozess: Hamburger Schütze muss sich jetzt verantworten Harvestehude Gegen 18 Uhr war aus einer Wohnung am Grindelberg geschossen worden. Getroffen wurde dabei am 7. Juni 2015 ein 38-jähriger Radfahrer, der stadteinwärts fuhr. Die kleinen Kugeln kamen aus einer Gaspistole und sausten über die sechsspurige Straße. Der Radfahrer sah den Schützen und den Gewehrlauf im Fernster einer Erdgeschosswohnung und informierte die...