700.000 Euro für TSV 08

Anzeige
Noch kann sich Peter Schwarzmayr, der zweite Vorsitzende des TSV 08 Eppendorf / Groß Borstel, und Leiter der Jugendabteilung, nicht über den Zustand der Vereinsanlage freuen. Ab 2016 wird alles besser Foto: Hanke

Jugendabteilungsleiter sieht auch dringenden Bedarf

Groß Borstel. Erst ungläubiges Staunen, dann große Freude beim TSV 08 Eppendorf / Groß Borstel. Der Verein am Brödermannsweg erhält ab 2016 einen Kunstrasenplatz und ein neues Umkleidegebäude. 700.000 Euro lässt sich das Bezirksamt Hamburg-Nord die Unterstützung des Groß Borsteler Sportclubs kosten, der in Ermangelung eigener finanzieller Mittel nichts zur dringend nötigen Erneuerung von Platz und Umkleide beitragen kann. Die Sanierung der Anlage ist umso nötiger, da der Fußballbetrieb des TSV 08, vor allem im Jugendbereich boomt. „Wir haben 14 Jugendmannschaften und mussten bereits einen Aufnahmestopp aussprechen“, sagt Hans Thanbichler, der erste Vorsitzende des Vereins. Der Leiter der Jugendabteilung und zweite Vorsitzende, Peter Schwarzmayr, versucht bereits Eltern zu aktivieren, damit alle Teams trainiert werden können. Vor sieben Jahren kickten nur drei Jugendmannschaften im grün-schwarzen Trikot des TSV 08. „Die neuen Mannschaften sind unserer engagierten Jugendarbeit zu verdanken“, erläutert Schwarzmayr den Zulauf der Jugendlichen. Die wird nun vom Bezirksamt Hamburg-Nord belohnt. Alle Fraktionen der Bezirksversammlung stimmten der Erneuerung der Anlage zu. „Das ist auch eine gute Nachricht für die Kinder und Jugendlichen, die dort mit Begeisterung Fußball spielen. Die Verletzungsgefahr auf einem Kunstrasenplatz ist deutlich geringer als auf einem Sportplatz mit steiniger, granularer Oberschicht“, freut sich Michael Werner-Boelz, der Fraktionsvorsitzende der Grünen in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord und wohnhaft in Groß Borstel. Spiel- und Trainingsbetrieb müssen dann bei widrigen Witterungebedingungen nicht mehr unterbrochen werden, wie kürzlich, als der derzeitige Grandplatz mal wieder unbespielbar war. Das neue Umkleidegebäude wird voraussichtlich vor dem Sportplatz gebaut. Dafür müsste eine Reihe von Bäumen gefällt werden. 350.000 Euro sollen verbaut werden. Aber der TSV 08 erwartet auch weiteren Fußballnachwuchs, wenn in der Nähe des Vereinsgeländes das Neubauprojekt Tarpenbek Greens in der geplante Größe mit 750 Wohnungen realisiert wird. Außerdem steht die Fußball-WM vor der Tür. „Dann werden weitere Jugendliche bei uns eintreten“, weiß Peter Schwarzmayr aus Erfahrung. (ch)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
2.129
Kai Debus aus Alsterdorf | 24.02.2014 | 14:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige