Die Räum und Streupflicht, alle Jahre wieder!

Anzeige
Nun ist er wieder da. Der Winter in der Stadt, von vielen herbeigesehnt und von eben so vielen Menschen gehasst. Als ich heute meinen Gang den Berner Heerweg entlang zum Einkaufszentrum unternahm, stellte ich wieder fest, es hat sich zu den Vorjahren nichts geändert. Selbst bei der leichte Schneedecke kamen die Anwohner wieder mal nicht ihrer gesetzlichen Streupflicht nach. Es sind ja auch immer die gleichen Grundstücke die einfach die Räum-Streupflicht ignorieren. Selbst die Freiwillige Feuerwehr Farmsen geht nicht mit guten Beispiel voran. Und um den Farmsener Wochenmarkt sieht es auch nicht besser aus. Diese sehr schlechte Koordination zwischen Stadtteilpolizei und Wegewart moniere ich schon seit Jahren. Gesetze und Verordnungen die nicht kontrolliert und geahndet werden, sind einfach wirkungslos. Daher ist es erwiesen das gebührenpflichtiges ahnden der Verfehlung einen größten Teil des Problems lösen würde. Aber alle Gesetzesbrecher können sich beruhigt zurücklehnen, im schlechten Fall fährt der Wegewart höchsten mal mit dem Auto durch die Straße! Daher frage ich mich immer wieder, wozu braucht ein sogenannter „Wegewart“ ein Auto?

Ich glaube den Senat ist es gar nicht bewusst was den Bürgern der „schönsten Stadt der Welt“ zugemutet wird. Das der Bürgermeister seine Wähler bei Schnee und Eis Hausarrest verordnet muss, weil die öffentlichen Flächen nicht geräumt oder abgestreut werden, weil sein Ordnungsdienst nicht in der Lage ist, die Räum-Streupflicht bei den privaten Haushalten durchzusetzen. Wo bleibt die immer wieder propagierte Freiheit, wenn diese Freiheit so eingeschränkt wird, das ich aus Angst vor körperlichen Schäden das Haus nicht verlassen kann! Da nützt es auch nichts wenn damit geprahlt wird, das die Überwege und Bushaltestellen abgestreut werden, wenn ich nicht weiß, wie ich ohne Blessuren die abgestreuten Flächen erreiche. Jeden Winter kostet dieses Dilemma der Volkswirtschaft Millionen.Unzählige Menschen stürzen jeden Winter und erleiden bleibende Körperschäden. Solange sich da im Ansatz nichts ändert, werde ich nicht müde werden, dieses Desaster alljährlich anzuprangern.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige