Eltern-Kind-Büro zieht nach Berne

Anzeige
Hamburg: Lienaustraße |

„Rockzipfel“ bezieht Räume im Gemeindezentrum. Es unterstützt Eltern, die ihren Nachwuchs abwechselnd betreuen

Berne „Arbeiten, studieren, Leute treffen? Kind mitbringen!“, so heißt es auf den Flyern, die Johanna Darmstadt derzeit verteilt. Die junge Mutter und Medizinstudentin ist Initiatorin des „Rockzipfel“-Büros in Volksdorf, das nun nach Farmsen-Berne ziehen wird. Hier werden Räume im Gemeindezentrum in der Lienaustraße als Gemeinschaftsbüro eingerichtet, in das Kinder mitgebracht werden können. Neben einem ruhigen Arbeitsbereich für die Eltern gibt es einen großen Spiel- und Tobe-Raum, einen Außenbereich und eine Küche. Die Eltern wechseln sich bei der Betreuung der Kinder ab, zusätzlich sorgt eine Tagesmutter für Kontinuität in der Betreuung. Auch Freiwillige, die Lust haben, bei der Kinderbetreuung oder beim Kochen zu helfen, sind im Rockzipfel-Büro willkommen und herzlich eingeladen, sich bei Johanna Darmstadt zu melden. Das gemeinnützige Projekt möchte ein generationenübergreifendes Miteinander ermöglichen und den Eltern die Gelegenheit geben, den hinzugewonnenen Freiraum für konzentriertes Arbeiten zu nutzen, für die Steuererklärung, die Planung der Familienfeier, ein Hobby oder – in der manchmal ja schlaflosen Elternzeit – schlicht zur Erholung. Rockzipfel ist ein Ort, an dem Senioren, Eltern und Kinder den Tag gemeinsam verbringen können. Es gibt noch freie Plätze: Eine regelmäßige Nutzung von 8 bis 13 Uhr oder 13 bis 18Uhr kostet als „Teilzeit-Ticket“ monatlich 125 Euro, ein „Vollzeit-Ticket“ 180 Euro.

Weitere Informationen erhalten Eltern auf der Homepage www.rockzipfel-volksdorf.com, oder direkt bei der Projektleiterin Johanna Darmstadt unter
Telefon 0176 82199190.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige