Bereit, um den Dom zu entern!

Anzeige
Bei gutem Wetter wie in diesen Tagen macht der Dombummel viel Freude Foto: Dom/Henning Angerer

„Höllenblitz“-Achterbahn und Piratenvergnügen: Das Volksfest des Nordens lockt

Hamburg. Es ist ein Sommerdom, der seinen Namen verdient: Seit Freitag dreht sich bei Sonne und warmen Temperaturen der „Sky Dance“, das 60 Meter hohe Riesenrad, auf dem Heiligengeistfeld. Bis 18. August können sich die Besucher auf dem größten Volksfest des Nordens vergnügen. Das WochenBlatt nennt die Highlights der 250 Schaustellerangebote.
Bei dem schönen Wetter bietet sich eine Abkühlung in einer der größten transportablen Wildwasserbahnen der Welt an oder eine rasante Abfahrt in der Raftingbahn. Luftgekühlt wird, wer auf der traditionellen „Münchner Rutsch’n“ aus einer Höhe von 23 Metern in die Tiefe saust oder in der Berg- und Talbahn „Rund um den Tegernsee“ saust. Neben den traditionellen Fahrgeschäften wie dem Kettenkarrussell oder dem Klassiker „Wilde Maus“ in XXL-Format lockt Actionfans der „Höllenblitz“: In der großen Indoor-Achterbahn rasen die Passagiere mit Tempo 80 in einem Loren-Zug mit rotierenden Gondeln durch ein Labyrinth alter Minenschächte.
Für die kleinen Gäste gibt es rund 20 Fahrgeschäfte. Die Sonderfläche gehört in diesem Jahr den Piraten, bei denen die Veranstalter „einen Hauch von Captain Jack Sparrow und Klaus Störtebeker“ versprechen. Die besondere Kulisse geben Schiffswracks, Palmen und Sandinseln. Sonnenterrassen sollen zum Verweilen locken – sofern das Wetter gut bleibt. An Wochenenden spielen Live-Bands. Kleine Piraten können über Holzboote klettern. Und alle Nachwuchsfreibeuter können auf Schatzsuche gehen, wenn Captain Flint und seine Piraten Schätze - also Dom-Pakete – vergraben.
Geöffnet ist der Dom von Montag bis Donnerstag von 15 bis 23 Uhr, am Freitag und Sonnabend bis 0.30 Uhr. Mittwoch ist Spartag. An Sonntagen öffnet das Volksfest ab 14 Uhr und bietet bis um 23 Uhr ein buntes Programm. Infos unter hamburg.de/dom (wb)


Haben Sie Lust auf einen Sommerdombummel? Dann können Sie sogar gratis zum Mega-Spaß auf dem Heiligengeistfeld, der insgesamt 31 Tage dauert. Im Hamburger WochenBlatt werden je drei Gutschein-Pakete für Groß und Klein verlost. Damit haben je zwei Kinder freien Eintritt bei den Kinderfahrgeschäften oder je zwei Erwachsene freien Eintritt in den großen Karussells und sogenannten Schau- und Belustigungsgeschäften. Beantworten Sie die nachfolgende Frage und nennen Sie bis zum 31. Juli die Lösung mit dem Zusatz „Kinder“ oder „Erwachsene“ unter t 01378 – 260 205 64 (0,50 Euro/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk teurer, WBV-Mitarbeiter dürfen nicht teilnehmen). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Wie viele Tage dauert der Sommerdom? 31 oder 25
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige