Er bringt Saiten zum Klingen

Anzeige
Er spielt nicht nur Gitarre und hat das Instrument um Saiten und damit auch Klangnuancen bereichert - José d´Aragon komponiert und transkribiert auch Musik für sein Instrument Foto: Aragon

José d‘Aragon musiziert im Bestattungsforum

Von Franz Josef Krause
Ohlsdorf. Wenn José d´Aragon, Dirigent, Zehn-Elfsaiten Gitarrist und Komponist in der Fritz-Schumacher-Halle des Bestattungsforums auftritt, dann darf geklatscht und sogar gejubelt werden. Denn auch wenn seine Gitarren statt der üblichen sechs sogar über zehn, ja auch über elf Saiten verfügen, täte man dem vielseitigen Spanier Unrecht, seine Kunst auf diese Besonderheit zu reduzieren. Er ist ein Meister seines Fachs. Schon mit zwölf Jahren gewann er den ersten Preis in der „International Classical Guitar Competition“ in Spanien und trat im Fernsehen und Rundfunk auf. Weitere Preise folgten. Mit den Münchner Philharmonikern hat er zusammengewirkt sowie weltweit begeistert aufgenommene Konzerte gegeben. Sogar in Japan, dem Land der Biwa, hat er mehrere Jahre als Komponist und Solist seine Vorstellungen von Saitenmusik dem Publikum erfolgreich vorgestellt. Die Verpflichtung des Ausnahmegitarristen für das Bestattungsforum könnte der Beginn einer Konzertreihe auf Ohlsdorf sein, die die wunderschöne Fritz-Schumacher-Halle und ihre Akustik auch musikalisch auf Dauer zum Glänzen bringt.
Sonnabend 1. Juni,
Einlass: 19 Uhr,
Beginn: 19.30 Uhr im Hamburger Bestattungsforum Ohlsdorf, Fritz-Schumacher-Halle, Fuhlsbüttler Str. 756
Karten im Vorverkauf 16 Euro (Tel. 593 88 – 860), an der Abendkasse 18 Euro
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige