Hamburg: Die Johannes-Passion erklingt

Anzeige
Die Johannes-Passion für Chor und Orchester erklingt in St. Marien Foto: wb

Chor- und Orchesterkonzert am Karfreitag in der Kirche St. Marien

Hamburg. Bach in Ohlsdorf: Am Karfreitag ist in der Kirche St. Marien, Maienweg 270/ Ecke am Hasenberge die Johannes-Passion (BWV 245) zu hören. Musikalisch gestaltet in einer Besetzung für vierstimmigen Chor, Gesangssolisten und Orchester, hatte das Werk seinen ursprünglichen Platz im Gottesdienst. „Herr, unser Herrscher“ - mit diesem großartigen Eingangschor beginnt Bachs Johannespassion.
Für die mehr als 50 Sänger der Kantorei an St. Marien ist dies der Höhepunkt einer intensiven, über Monate dauernden Probenarbeit. Die Leitung übernimmt Matthias Neumann, geboren 1984. Er ist Kantor an der Kirche St. Marien in Hamburg (Kirchengemeinde Ohlsdorf-Fuhlsbüttel) und Professor für Orgel an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth. Neben der Kantorei an St. Marien und dem Kammerorchester St. Marien wirken die Solistinnen und Solisten Bernhard Scheffel - Tenor (Evangelist und Arien), Karola Schmid – Sopran, Genevieve Tschumi – Alt, Jörn Dopfer - Bass (Jesus und Arien), Kristina Neumann - Sopran (Magd) und Wolfgang Westphal - Bass (Pilatus und Petrus) mit. (wb)

Konzert für Solisten, Chor und Orchester in der Kirche St. Marien, Maienweg 270/ Ecke Am Hasenberge. Freitag, 18. April, 18 Uhr. Eintritt 15, ermäßigt 12 Euro, Vorverkauf in den Gemeindebüros der Kirchengemeinde Ohlsdorf-Fuhlsbüttel, kg-ohlsdorf-fuhlsbuettel.de oder an der Abendkasse.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige