Spiel mit Maserung

Anzeige
Künstlerin Sophia Vietor Foto: wb

Aquarelle auf Holz noch bis Sonntag in St. Marien

Fuhlsbüttel Noch bis zum Sonntag, 22. Februar, sind in der Kirche St. Marien Aquarelle auf Holzmaserung der Kasseler Künstlerin Sophia Vietor zu sehen. Die meisten der gezeigten „HolzBilder“, mit Aquarellfarben auf Sperrholzplatten gemalt, schuf Sophia Vietor extra für die Kirche St. Marien. Die zwischen 30 und 80 cm breiten und hohen Werke entstehen aus dem malerischen Dialog mit der Holzmaserung und verbinden Natur und Kunst. Es sind Bilder zu sehen, die an Landschaften erinnern - wie aus weiter Ferne oder aus der Vogelperspektive betrachtet. Wellenlinien, Mäander und Wirbel deuten Flussläufe, Gebirgszüge, Wind- und Wolkenformen an, ohne sich auf eine konkrete Gegend zu beziehen. Andere Bilder greifen in den Farben und Formen Stimmungen aus den Tages- oder Jahreszeiten auf oder steigern sich zu den polaren Gegensätzen von Feuer und Eis, Hell und Dunkel.


Stimmungen aus den Tages- oder Jahreszeiten


Die Künstlerin Sophia Vietor wuchs in Kassel auf und schloss ihr Studium der Germanistik und Philosophie mit einer Promotion über Novalis ab.
Der Malerei widmet sie sich seit der Schulzeit und stellte in den vergangenen Jahren in Hamburg, Rostock und Wiesbaden aus. Außerdem schreibt sie poetische Texte, insbesondere Haikus, und hat eine Ausbildung in Rezitation und Schauspiel. Sophia Vietor sagt: „Für mich sind Malen und Dichten zwei sich gegenseitig befruchtende Wege der schöpferischen Hinwendung zum Lebendigen, das uns trägt und umgibt und ohne das wir nicht genesen können.“ (wb)

Ausstellung: Aquarelle auf Holzmaserung von Sophia Vietor, Kirche St. Marien,
Maienweg 270 / Ecke Am Hasenberge, bis 22. Februar geöffnet Freitag und Sonnabend 15 - 18 Uhr sowie Sonntag nach dem Gottesdienst 11.30 - 13 Uhr, Eintritt frei
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige