Ahrensburger Vorschule erhält Zukunftspreis

Anzeige
Die Kinder der Ganzheitlichen Vorschule bei der Verleihung des Zukunftspreises 2013. Alexandra Warnke (hinten,v.l.), Michael Sarach, Lars Warnke, Roland Wilde sowie die Veranstalter Theda Fresemann und Beate Ahr gehörten zu den ersten Gratulanten Foto: stb
Ahrensburg. Für ihr Gartenbauprojekt „Viele kleine Schritte verändern die Welt“ wurden die Jungen und Mädchen der Ganzheitlichen Vorschule Ahrensburg vergangene Woche im Seminardom mit dem Zukunftspreis für Kinder und Jugendliche geehrt.
Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 1000 Euro dotiert. Auf einem eigenen Feld auf dem nahe gelegenen Gut Wulfsdorf bauen die Vorschüler selbst Gemüse an. Im Zuge der praktischen Arbeit beschäftigen sich die Jungen und Mädchen auch mit Umweltfragen und erlernen so verantwortliches Handeln.
„Uns ist es wichtig, dass die Kinder durchs Erleben lernen“, sagte Lars Warnke, Leiter der Vorschule. Die privat betriebene Einrichtung arbeite eng mit dem Gut Wulfsdorf zusammen.
Initiator des Preises ist der Verein „Zukunftsfähiges Schleswig-Holstein“. Seit zwei Jahren ruft dieser den Zukunftspreis für Kinder und Jugendliche aus, der mit einem Gesamtvolumen von 2500 Euro ausgestattet ist.
Eine Fachjury, aus Vertretern des Sozialministeriums, des Bildungsministeriums sowie des Vereinsvorstandes, wählte aus den 43 Bewerbern die fünf besten Projekte des Landes Schleswig-Holstein aus.
„Mit dem Preis wollen wir Projekte unterstützen, die aktiv an unserem Ziel mitwirken, eine nachhaltige und umweltverträgliche Zukunft für Schleswig-Holstein zu schaffen“, sagte Vereinsvorsitzende Theda Fresemann.
„Ich bin dankbar, dass der Verein die Kinder an die wirklich wichtigen Werte heranführt“, betonte Bürgermeister Michael Sarach.
Zweite Preise, dotiert mit jeweils 500 Euro, erhielten die Projekte „Vom Wertschätzen der Dinge“ der Sylt-Kita Am Nordkamp sowie „Wo kommt unser Essen her?“ der Kita Beckersberg in Henstedt-Ulzburg. Sonderpreise, in Höhe von je 250 Euro, erhielten zudem das „Waldprojekt der Affenbande“ der Kita Villa Kunterbunt aus Rendsburg und das Projekt
„U3-Kinder-Rund um den Garten“ der Norderstedter Kinderbetreuung Streifenentenclub. (stb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige