Alarm bei Achim Reichel

Anzeige
Die Einsatzkräfte beim Sandsackstapeln. Achim Reichel (am 4. 10. in der Laeiszhalle) urlaubte derweil in Italien Fotos: Büh(1), wb

Susebek tritt über Ufer. Feuerwehreinsatz bei Hamburger Musiker

Hummelsbüttel. Sandsack-Alarm für die Feuerwehr am vergangenen Mittwochmorgen. Nach den tagelangen Regenfällen war der sonst so ruhige und kleine Bach Susebek über die Ufer getreten. Betroffen war auch das Grundstück des Musikers Achim Reichel (69).
Pfeilschnell strömte das Wasser in Richtung Alster herunter. Das Bachgrundstück ist überflutet, nur das Trampolin zeigt, dass hier normalerweise eine große Wiese zu sehen ist. Alena Reichel, die Tochter des bekannten Hamburger Musiker, Komponisten und Produzenten, hatte in ihrer Not die Feuerwehr gerufen. Achim Reichel ist in Italien im Urlaub. Tochter Alena erklärt: „Wir haben im Keller extra eine Einrichtung, um Wasser abzupumpen. Aber vor dem Haus stand das Wasser schon bis zum Schienbein hoch.“
Die Feuerwehr pumpte das Wasser ab und leitete es in die Alster. Die Einsatzkräfte türmten Sandsäcke auf, um zu verhindern, dass weitere Wassermassen auf das Grundstück drängen. Nach gut zwei Stunden konnten die Kräfte abrücken. Die vier Palettenladungen Sandsäcke werden von der Feuerwehr wieder abgeholt, sobald der Regen aufhört und die Susebek in ihr normales Bett zurückgekehrt ist. Im Einsatz waren neben den ehrenamtlichen Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Fuhlsbüttel auch Berufsfeuerwehrleute der Feuer- und Rettungswache Alsterdorf sowie ein Wechsellader-Fahrzeug der Technik- und Umweltwache im Hafen. (büh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige