Ein Herrchen und 44 charmante Kilo aus Hamburg

Anzeige

Neues Hundebuch über „Kalle für alle“

Hamburg. Dieser Hund lächelt so wunderbar, den mögen selbst eingefleischte Katzenfreunde! Rottweiler „Kalle“ steht im Mittelpunkt eines neuen, ganz besonderen Hamburger Hundebuchs.
„Kalle für alle“, heißt das neue heiter-philosophische Werk von Elmar Schnitzer, Journalist (u.a. „Bild“, „Welt am Sonntag“) aus Blankenese. Der 64-Jährige begeisterte bereits mit „Ein Glücksfall namens Paul“, einer Hunde-Hommage an seinen früheren Begleiter („er war unvergleichlich“). Auf 173 Seiten begleitet der Leser diesmal Hund Kalle und sein Herrchen auf Ausflüge an den Elbstrand, wo sie auf wütende Touristen treffen, zum Kühlschrank und auf Gedanken-Diskurse über das Leben von Mensch und Tier. Wobei der eine vom anderen durchaus lernen kann: „Leben, lieben, lachen – das sollte das Motto für alle sein“, so Elmar Schnitzer bei einer Lesung in der Buchhandlung Kortes in Blankenese vor rund 50 Gästen. Dabei stahl „Kalle“, 44 charmante Kilo mit braun-schwarzem Fell und bernsteinfarbenen Augen, dem Autoren zeitweise glatt die Show. Schnüffelte hier und da, suchte und bekam Streicheleinheiten – und gehorchte aufs Wort, wenn Elmar Schnitzer seinen geliebten Vierbeiner zur Ordnung rief. Wobei im Buch nicht nur die Episoden aus der Hundeschule lesenswert sind (Unterordnung statt Überzeugung macht keinen Spaß), sondern Erkenntnisse des Lebens. Sie lesen sich so genussvoll wie Wurstscheiben zum Dosenfutter, wenn es heißt: „Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird. Sondern wie man alt wird.“ Elmar Schnitzer und seinem Kalle ist eine lange gemeinsame Zeit zu wünschen. (sta)

Kalle für alle, LangenMüller Verlag, 14.99 Euro (ISBN 978-3-7844-3353-0)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige