Ein musikalischer Kapitän a.D.

Anzeige
Vor dem Auftritt in Hummelsbüttel stehen Notenstudium und gemeinsames Proben. Das ‚Klaviertrio Vionetto‘ im Musikkeller von Wolfgang Helm (Mitte). Foto: Krause

Wolfgang Helm und das Trio Vionette

Hummelsbüttel. Der Hummelsbüttler Wolfgang Helm war Fregattenkapitän. Allerdings kommandierte er nicht über PS-starke Schiffsdiesel, Geschütze und Torpedos. Ein Fernglas brauchte er auch nicht. Sein Handwerkszeug waren Notenblätter und Taktstock. Helm war von 2001 bis 2003 Leiter des Marinemusikkorps Nordsee der Bundesmarine. Gut 50 ausgebildete Musiker hörten auf sein Kommando. Als das Marinemusikkorps in Hamburg aufgelöst wurde und viele Mitglieder in den Ruhestand gingen, machten sie das weiter, was sie bisher auch gemacht hatten: Musik. Allein, in kleinen Formationen und bis hin zum großen Marineorchester Hamburg im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. Landesgruppe Hamburg. Das Marineorchester unter der völlig unmilitärischen Leitung des jungen Kirchenchorleiters der Langenhorner Gemeinde ‚Heilige Familie‘, Georg Mikus, hat sich bei vielen Wohltätigkeitsveranstaltungen mit voller Besetzung sehr erfolgreich eingebracht. Fregattenkapitän a.D. Wolfgang Helm ist dabei, ebenso in der Kleinformation ‚Trio Vionetto‘. Helm sitzt am Klavier oder an der Orgel, Nikolaus Schuda, Anästhesie-Pfleger im Bundeswehrkrankenhaus Wandsbek und ehrenamtlicher Geschäftsführer des Marineorchesters, spielt die Klarinette, Bundeswehr-Stabsärztin Dr. Katharina Sinzenich Geige und Viola. Gemeinsam pflegen die drei Musiker ambitionierte klassische Musik bis hin zur Salonmusik. Es kommt der Formation darauf an, die Zuhörer musikalisch aber auch poetisch für einen Moment in eine besondere Welt zu entführen nach dem Motto: „Es ist unmöglich, mit Worten allein die Fülle des Lebens auszudrücken. Es ist auch unmöglich, darüber zu schweigen; dazu braucht es die Musik!“ Das Trio probt regelmäßig – auch im Haus von Wolfgang Helm in Hummelsbüttel. (fjk)

Sonntag, 27. Januar 18 Uhr in der Christophoruskirche Poppenbüttler Stieg 25. Trio Vionetto des Marineorchesters Hamburg mit Werken von Mozart, Händel, Bizet, Purcell, Elgar, Fauré, Bruch. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige