Eine Kiste voller Technik für Grundschüler

Anzeige
„Da kommt ja Wasser raus!“ Max (8) ist erstaunt darüber, was Wärme alles bewirken kannFotos: Krause

Verband Beratender Ingenieure fördert naturwissenschaftliches Interesse

Langenhorn. „Uns geht es darum, die Neugier von Kindern an naturwissenschaftlichen Phänomenen, ihre Lust am Tüfteln und Selbermachen zu fördern“, sagt Diplom-Ing Uwe Pinch, Vorsitzender des Hamburger Verbandes Beratender Ingenieure (VBI). „Schließlich wollen wir mehr junge Leute motivieren, naturwissenschaftliche und technische Berufe zu ergreifen!“ Um dieses Ziel zu erreichen, hat sein Verband nicht in die Trickkiste gegriffen, sondern der Grundschule am Stockflethweg eine Kiste geschenkt – eine Kiste, die es in sich hat. Anna-Katharina Halfmann, Klassenlehrerin der 2b ist von dem Geschenk begeistert „Fast alle Experimente, die die Kiste enthält“ berichtet die junge Pädagogin dem WochenBlatt „könnte ich oder können die Kinder daheim mit ihren Eltern selbst nachstellen.

Schutzbrille

Da ist nicht kompliziertes, sondern fast alle technischen Versuche werden hier mit Gegenständen des täglichen Lebens unternommen.“ Allerdings, nicht ohne die notwendige Sicherheit außer Acht zu lassen. Deshalb tragen die Kinder der 2b Schutzbrillen, wenn sie wie zu Urzeiten der Homosapiens mit Feuersteinen Funken schlagen. Spannend auch die Feststellung, dass Wärme einen Draht ausdehnt oder Wasser aus einer Flasche sprudeln lässt. „Nelly Neugiers Forscherkiste“ nennt der VBI sein Geschenk an die Schule. Und in der Tat – genau die weckt es. Kinder, die mit dieser Kiste und ihren Experimenten arbeiten, begnügen sich nicht mit dem Ergebnis. Sie wollen auch genau wissen, warum etwas geschieht. In ihrem Unterricht kann Anna-Katharina Halfmann auf den Wissensdurst der Kinder setzen – die Kiste vom VBI bringt zusätzlichen Schwung in die Schulstunde. Bemerkenswert – Schwung hat nichts mit Krach und Durcheinander zu tun.
Denn Halfmann hat mit den Kindern klare Spielregeln vereinbart. Wer sie vergessen hat, kann sie neben der „Tafel“ nachlesen: „Ich beende erst eine angefangene Arbeit, bevor ich eine neue beginne.

Klare Regeln

Wenn ich mit meiner Aufgabe fertig bin, suche ich mir eine neue Arbeit“ Zwei Merksätze, die durchaus auch für Erwachsene hilfreich sind. Was Halfmann auch erwartet – die Kinder sollen nicht nur experimentieren, sondern auch dokumentierten, was sie herausgefunden haben.
Das dürfte die Spender der Technik-Kiste vom VBI freuen, denn die Reproduzierbarkeit von technischen Erkenntnissen ist nicht nur für Schulkinder wichtig – für Ingenieure, und solche, die das einmal werden wollen, ist sie ganz unerlässlich. (fjk)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige