„Er ist nicht hier“ - Ein Kirchenfenster erzählt von Ostern

Anzeige
Ein buntes Kirchenfenster in der katholischen Kirche der katholischen Gemeinde ‚Heilige Familie‘ am Tannenweg. Foto: Krause
Von Franz-Josef Krause
Langenhorn. Es ist ein Kreuz mit dem Kreuz. Das wusste schon der Apostel Paulus. Er schrieb „Wir aber predigen den gekreuzigten Christus, den Juden ein Ärgernis und den Griechen eine Torheit“ (1.Korinther 1:23).
In dieser Woche steht das Kreuz auch in den Kirchen im Norden der Stadt wieder im Mittelpunkt – kein christliches Gotteshaus kommt ohne das verbindende Symbol des Kreuzes aus. Besonders am Karfreitag denken die Christen an das Leiden und den Tod Jesus von Nazareth.
Kreuz und Tod als ‚Markenzeichen‘ der Christen? Ja und nein. Ein buntes Kirchenfenster in der katholischen Kirche der katholischen Gemeinde ‚Heilige Familie‘ am Tannenweg weist weit über das Kreuz hinaus.
Zwar fällt der Blick des Besuchers, der die Kirche durch den Haupteingang betritt, auch hier auf ein überdimensioniertes Kreuz – doch das Fenster rechts davon zeigt die für Christen alles entscheidende Szene – die Auferstehung, von der es bei Lukas heißt „Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden.“
Paulus, der in seinen Briefen gern logische Ketten aufbaut, schreibt im gleichen Brief: „Ist Christus nicht auferstanden, so ist unsere Predigt vergeblich, so ist auch euer Glaube vergeblich“ Mit anderen Worten: ohne Karfreitag kein Ostern, ohne Ostern keine Christen. Ganz kurz und knapp.
Ob das den Christen immer so bewusst ist? Ostern, das Fest der Auferstehung ist deshalb ‚das‘ Freudenfest der Christen – oder sollte es zumindest sein. Darum wurden Ostern früher Witze in den Kirchen erzählt; und die Christen lachten, lachten den Tod aus, der besiegt wurde.
Wer das glaubt, hat wirklich ‚gut lachen‘. Deshalb sollten die Christen viel öfter den Blick auf das Ostergeschehen richten. Dazu lädt die Kirche am Tannenweg ein. Ihre Tür steht jeden Tag offen.
Im Fensterbild der Taufkapelle leuchtet in klaren Farben die Auferstehung Jesu von den Toten – der Grund, warum Christen glauben, der Ursprung ihrer Hoffnung.
Das Ereignis, warum sie froh sein können. Nicht nur Ostern.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige