Feuerwehr-Mettwurst

Anzeige
Fabian Denecke (14), Brian Meyer (18), Lionel Heilmann (16) und Ardalan Hajjarha (17) sind in der Feuerwehr aktiv. Sie freuen sich über die Feuerwehr-Mettwurst. Foto: Florian Büh

Edeka Nord hilft den Kameraden

Fuhlsbüttel. Beim Schlemmer Markt in Fuhlsbüttel ging es nun mit kräftiger Unterstützung der Feuerwehr so richtig um die Wurst.
Seit Ende August ziehen rund 100.000 Feuerwehrleute aus gut 2.500 Feuerwehren aus den Bundesländern Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein an einem Strang: Denn in allen Geschäften der EDEKA Nord wird seither die Feuerwehr-Mettwurst verkauft. Diese Aktion, die es bereits vergangenes Jahr ausschließlich in Schleswig-Holstein gab, und die für großes Aufsehen sorgte, wird nun fortgesetzt. Erstmalig wird die Feuerwehr-Mettwurst nun auch in den Hamburger Stadtteilen verkauft. Von jeder Wurst, die in einem der 750 Geschäfte verkauft wird, wird ein Euro an die Feuerwehren für die Nachwuchsarbeit gespendet. Die Aktion läuft noch bis zum 31. Dezember des Jahres. So lange werden Fabian Denecke (14), Brian Meyer (18), Lionel Heilmann (16) und Ardalan Hajjarha (17) nicht vor dem Edeka an der Hummelsbütteler Landstraße ausharren. Doch um die Aktion bekannt zu machen, warben sie am vergangenen Sonnabend vor dem Schlemmer Markt. Der stellvertretende Edeka-Marktleiter, Robert Berger (44), sagt: „Der Sohn meiner Garten-Nachbarn ist in der Jugendfeuerwehr Hummelsbüttel aktiv. Dort fehlt es auch an Fahrzeugen und Material und Bekleidung. Ich finde die Aktion der Edeka super.“
„Wir können das Geld gut gebrauchen, für unsere gemeinschaftlichen Aktivitäten“, s0Brian Meyer, der gerade in die Einsatzabteilung der Feuerwehr Fuhlsbüttel gewechselt ist. (büh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige