Für mehr Mobilität

Anzeige
Peter Goetzke, Katrin Schmieder und Detlev Grube mit Susanne Martin, Mustafa und Peter Stoltenberg (v.l.) Foto: now

Fahrräder für Flüchtlinge in Norderstedt gespendet

Norderstedt. Bunt, sauber gewienert und voll funktionstüchtig: Fünf Fahrräder spendeten die Grünen den Flüchtlingen in Norderstedt. Statt Weihnachtskarten hatte der Landesverband insgesamt 15 Räder vom Fahrradladen der Brücke Schleswig-Holstein-Starthilfe Kiel aufarbeiten lassen, neben Norderstedt erhielten auch Flüchtlinge in Kiel und Wentorf jeweils fünf Zweiräder. Der Kreisverband legte noch je ein Schloss dazu und der Ortsverband Norderstedt spendete passend zum vorweihnachtlichen Schmuddelwetter Regenumhänge.
Susanne Martin, Vorsitzende des Vereins Willkommen-Team, nahm die Spende stellvertretend entgegen. Das erste der frisch aufpolierten Räder durfte Mustafa aus Syrien aussuchen. Der 26-jährige Flüchtling ist seit vier Monaten in Norderstedt, mit dem gelb-orangen Rad ist er ab sofort mobiler. Auch, wenn er wie jeden Montag, zum Willkommens-Café in die Freie evangelische Gemeinde im Falkenkamp kommt. „Wir freuen uns über jedes Fahrrad“, dankte Susanne Martin den Spendern. Bisher sind bereits über 60 Fahrräder, manche funktionstüchtig, manche reparaturbedürftig, beim Willkommens-Team angekommen.
Insgesamt betreut das Team über 200 Flüchtlinge, die Norderstedt in diesem Jahr aufgenommen hat. (now)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige