Gesund leben

Anzeige
Quartiersentwicklerin Rixa Gohde-Ahrens, Sabrina Seidensticker und Christine Dornieden vom Gesundheitsamt (von links) nutzen den Aktivplatz auf dem Kita-Hof, um sich zu bewegen.Fotos: sl

Aktions-Programm am 15. September

Langenhorn. Zum Thema Gesundheit hat sich im Quartier Essener Straße bereits viel bewegt. Erst kürzlich wurde der Nachbarschaftsgarten „InPeLa“ eingeweiht. Dort können die Bewohner des Quartiers Obst, Gemüse und Kräuter ökologisch anbauen und ernten. Am 7. Oktober startet eine große Herbstpflanzaktion.
Auch andere Gesundheits-Projekte sind im Rahmen der Quartiersentwicklung entstanden. Zum Beispiel Kochkurse für den kleinen Geldbeutel, Bewegungsprojekte und Mittagsspaziergänge. Doch das Programm soll erweitert und noch mehr Menschen animiert werden. Zu diesem Zweck organisiert das Gesundheitsamt Hamburg-Nord am Sonnabend, 15. September, einen Nachmittag rund um das Thema „Gesund leben in unserem Stadtteil – bewegen und begegnen“ in der Zachäus-Kirche. Auf einem „Markt der Projekte“ werden die bestehenden Aktionen vorgestellt. „Wir wollen uns auch mit der Frage beschäftigen, was gute Nachbarschaft mit Gesundheit zu tun hat“, erläutert Sabrina Seidensticker vom Gesundheitsamt. Gegenseitige Hilfe, raus aus der Einsamkeit und gemeinsam aktiv werden – das ist das Ziel der Veranstaltung.

Gemeinsam aktiv werden
„Wir möchten die Teilnehmer für das Thema Gesundheit sensibilisieren und Impulse für eigene Ideen geben“, so Seidensticker. Dafür ist die Ideenwerkstatt gedacht. „Toll wäre es, wenn sich eine Gruppe zusammenfindet, die zum Beispiel gemeinsam joggen möchte.“ Unterstützt wird die Veranstaltung auch von Bezirks-amtsleiter Harald Rösler, der den Gesundheitstag eröffnet. Vorträge stehen am Sonnabend ebenfalls auf dem Programm: So referiert der Sportwissenschaftler Carsten Peckmann zum Thema „Schritt für Schritt gesund“. Am Ende der Veranstaltung werden die neu entwickelten Projekte dem Publikum präsentiert. „Wer Ideen hat und Mitstreiter sucht, findet an diesem Nachmittag Gelegenheit dazu“, sagt Seidensticker. Die Gesundheitsförderer sind für alle Vorschläge offen und wollen diese auch in der Folgezeit unterstützen. (sl)

Sonnabend, 15. September, Beginn ist um 13.30 Uhr. Der Vortrag „Schritt für Schritt gesund“ startet um 14.30 Uhr. Die Ideenwerkstatt öffnet um 16 Uhr. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Wer die kostenlose Kinderbetreuung in Anspruch nehmen möchte, kann sich unter Tel.: 040/ 42804-2793 anmelden. In den Pausen gibt es Kaffee und Kuchen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige