Hamburg: Schüler mit langem Atem

Anzeige
Fast 200 Schüler starteten erstmals an der Schule Neubergerweg für das Lauf- oder Walkingabzeichen des Deutschen Leichtathletik-VerbandesFoto Nowatzky

Große Leichtathletik-Aktion: Rund 200 Teilnehmer liefen oder gingen

Von Stefanie Nowatzky
Hamburg: Ein Pfiff aus der Trillerpfeife von Sportlehrer Nils Meyn lässt den Geräuschpegel auf dem Sportplatz verebben. Fast 200 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Neubergerweg fiebern ihrem ersten Wettkampf um die Laufabzeichen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes entgegen. Für 15 Minuten gibt es ein grünes Abzeichen (kl. Foto), ein orangenes für 30 Minuten und ein blau/gelbes für 60 Minuten. Auch Ursula Bülow ist aufgeregt, obwohl die 72-jährige Leichtathletin und Leiterin eines Walkingtreffs schon viele Wettkämpfe bestritten hat. Seit drei Jahren leitet sie ein Bewegungsangebot am Neubergerweg. In der Mittagszeit spielt sie Ball, macht Balance-Spiele oder walkt mit den Kindern. Immer mehr kamen dazu und so hatte Ursula Bülow die Idee zum Wettkampf. Bülow und Meyn entwickelten die Idee eines Lauf-Tages. Ihre Walking-Kinder gingen 30 oder 60 Minuten um den Sportplatz.
„Ich hatte nur mit 50 Teilnehmern gerechnet“, sagte Bülow. Schnell stockte sie kurz vor dem großen Tag noch die Bestellung für Fruchtsäfte bei Sponsor Marktkauf auf, auch ihr Beitrag zum gesunden Snack, ein Apfel für jeden, wurde etwas größer. Zu ihren knapp über 20 Walkern kamen aus allen Klassenstufen Läufer dazu. „Sonst sind wir beim Marathon den Zehntel mit gelaufen“, erklärt Nils Meyn. Diesmal lag der in den Ferien und damit hatten viele Schüler Lust auf die Ersatzveranstaltung. Zumal es hier auch die schicken Aufnäher fürs Sportzeug zu erlaufen gab. Am Ende teilte Meyn 103 grüne, 28 orangene und 32 blau-gelbe Abzeichen für die Läufer aus. Acht von Ursula Bülows Schützlingen sind 30 Minuten mit ihr gemeinsam gegangen, 13 Kinder haben sogar die volle Stunde geschafft. (now)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige