Hamburg: Viel Müll im Stadtteil gesammelt

Anzeige
20 Säcke, ein Autoreifen und eine alte Schreibmaschine wurden rund um den Bahnhof Ohlsdorf gesammeltFoto: wb
Hamburg. Ob von „Erfolg“ gesprochen werden kann, daran scheiden sich die Geister: Immerhin ist es das Ergebnis eines achtlosen Umgangs der Mitmenschen mit der Umwelt. „Die Menge Müll stimmt uns nachdenklich“, kommentierte denn auch Tobias Lücke. Der CDU-Kommunalpolitiker hatte gemeinsam mit Fuhlsbüttels Feuerwehr-Jugend eine Sammlung rund um den Ohlsdorfer Bahnhof im Rahmen der Aktion „Hamburg räumt auf“ organisiert. Bilanz: 20 Säcke, ein Autoreifen und eine alte Schreibmaschine.
Auch am Langenhorner Käkenhof wurde gesäubert. Aufgerufen hatte der Bezirksamgeordnete Gulfam Malik (SPD). Rund 30 Einwohner füllten im Quartier 30 weiße Säcke. Am Bahnhof Ochsenzoll sammelten die FDP-Politiker Ralf Lindenberg und Finn Ole Ritter. (bcb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige