Hamburg: Wichert baut weiter

Anzeige

Oberverwaltungsgericht: Nur P+R-Haus auf Prüfstand

Hamburg. Bei Wichert geht‘s weiter: Nur neun Wochen nach dem vom Verwaltungsgericht verfügten Baustopp hat die nächste Instanz den Beschluss zum Teil wieder aufgehoben. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) befand in einer Zwischenverfügung, der Bau des Autohauses mit Geschäften und Büros („Wichert-Welt“) dürfe weitergehen.
Aufgeschoben bleiben allerdings Betrieb und Nutzung des geplanten P+R-Hauses samt Zufahrt. Darüber will das Gericht zu einem späteren Zeitpunkt befinden. Der Bau soll in der östlichen Ecke des Geländes, neben dem bereits errichteten Gebäuderiegel längs der U-Bahn-Trasse entstehen. Darüber sollen nach den ursprünglichen Plänen auch die oberen Ausstellungs- und Parkflächen der Wichert-Welt erschlossen werden.
Aus dem vierseitigen Zwischenbeschluss geht hervor, dass dem OVG der umfassend verhängte Baustopp der Vorinstanz zu umfassend war.
Wie berichtet, waren die Nachbarn nicht generell gegen das Autohaus-Projekt vorgegangen, sondern gegen die geplante Zu- und Abfahrt, die genau auf ihr Eigenheim zuläuft.

Drei Alternativen

Für das Problem haben die Wichert-Architekten mittlerweile drei Lösungswege aufgezeigt. Zweien zufolge könnten die Fahrzeuge zwischen 22 und 6 Uhr so umgelenkt werden, dass sie nicht mehr vis-a-vis des Klägergrundstücks ausfahren. Eine dritte Variante behält die Ausfahrt über die Stichstraße bei, haust diese aber in ein Konstrukt schallbrechender Lamellen ein. Eine ähnliche Anlage verhindert auf der Ortsumgehung Fuhlsbüttel, dass landende Flugzeuge durch Autoscheinwerfer geblendet werden. Der OVG-Beschluss löste bei Wichert-Geschäftsführer Bernd Glathe Freude aus, wenngleich auch verhalten: „Er zeigt einerseits, dass wir hier nicht gegen Recht verstoßen haben. Andererseits hat uns der Baustopp mehrere Hunderttausend Euro gekostet, einige Subunternehmer mussten Arbeitskräfte entlassen.“ In Richtung der Kläger unterstrich Glathe: „Wir bleiben auch weiterhin kompromiss- und gesprächsbereit.“ (bcb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige