Hamburg: WM-TV auf dem Markt

Anzeige
So wie hier bei der Fußball-EM 2012 in Hannover soll es am 26. Juni auf dem Langenhorner Markt aussehen: Public Viewing als PremiereFoto: wb

In Langenhorn soll es am 26. Juni ein Fanfest geben

Von Franz-Josef Krause
Hamburg. Das wäre eine Premiere im Stadtteil: Erstmals soll ein sportliches Großereignis am Langenhorner Markt öffentlich zu sehen sein.
Jan Henker, Center Manager des Einkaufszentrums Langenhorner Markt, hat jetzt seinen Plan vorgelegt, zur Fußball-Weltmeisterschaft die Direktübertragung des Spiel Deutschland – USA auf einer Großbildleinwand vorzuführen. Termin wäre am Donnerstag, 26. Juni um 18 Uhr.
„Ich habe ein Fußballfest im Auge, bei dem schon vor Spielbeginn der ganze Familie etwas geboten wird“, sagt Jan Henker. Allerdings - zum Nulltarif ist das nicht zu stemmen. Rund 19.000 Euro sind nach seinen ersten Erhebungen für die Finanzierung der unterschiedlichsten Gewerke bei so einem Großprojekt notwendig.
Verfügungsfonds
Deshalb wandte sich der Manager mit seiner Idee an die Besucher des 13. Quartiersforums. Die begleiten nämlich nicht nur kritisch den Baufortschritt um Markt und südliche Tangstedter Landstraße sowie Bahnhofsvorplatz, sondern verwalten auch Geld. Beachtliche 30.000 Euro standen am Jahresanfang bereit. Dieser aus Steuermitteln gefüllte so genannte Verfügungsfonds soll dazu dienen, Aktivitäten und Investitionen, die der Belebung des Quartiers dienen, mit maximal 50 Prozent der Gesamtkosten zu fördern.
Nachdem im Vorjahr lediglich ein Drittel des Geldes abgerufen wurde, konnten die Forumsbesucher in diesem Jahr bereits mehr als 20.000 Euro an ganz unterschiedliche Projekte vergeben. Ob umweltfreundliche Stoffbeutel mit Werbeaufdruck, der für Mai geplante Einkaufsführer mit brandaktueller Langenhorn-Karte oder die beliebte Ostersafari – immer waren es Anschubhilfen, Langenhorns Mitte zu beleben und nachhaltig im Bewusstsein der Menschen zu verankern.
Das „Public Viewing“ zielt ebenfalls in diese Richtung. Angesichts des nicht mehr so üppig gefüllten Topfes des Verfügungsfonds stimmten die Teilnehmer mit großer Mehrheit einer salomonischen Formulierung zu „Die Antragssumme beläuft sich auf 4.500 Euro. Im Fall der Erhöhung des Jahresbudgets des Verfügungsfonds (woran gearbeitet wird - Anmerkung der Redaktion) in 2014 um mindestens 5.000 Euro, erhöht sich die geförderte Summe auf 6.000 Euro.“
Zur Direktübertragung des Spiels USA - Deutschland am 26. Juni um 18 Uhr aus Recife auf den Langenhorner Markt steht nichts mehr im Wege. Klar, dass auch ein Angebot an Speisen und Getränken geben wird. Die Bundes-Kicker treten im brasilianischen Recife an. Der Zeitunterschied zu Hamburg beträgt fünf Stunden.(fjk)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige