Hommage an „Tante Clara“ aus Hamburg

Anzeige
Clara Benthien, Moritatensängerin und Weinstubenchefin in ihrem „Reich“ - bis 1944 stand ihr Haus am BrandsendeFoto: wb/Archiv Nele Lipp

Veranstaltung erinnert an NS-Gegnerin Clara Benthien, die singende Wirtin

Hamburg. Clara Benthin betrieb einst am Brandsende, mitten in Hamburg, gemeinsam mit ihrem Mann Hans einen Weinkeller, der nicht nur des Weines wegen in der NS-Zeit Menschen anzog, die sich wie die Wirtin nicht gleichschalten lassen wollten. Künstler und Literaten, Schauspieler aber auch Seeleute fühlten sich bei „Tante Clara“ wohl.
Alliierte Bomben zerstörten 1944 auch das Haus, in dessen Hinterzimmer offen geredet wurde und wo die Wirtin in der Schankstube auch verbal „reinen Wein“ einschenkte. Denn sie hatte längst ihren Wirkungsbereich von der Küche auf die Bühne verlegt und unterhielt ihre Gäste mit Bänkelliedern, wobei sie einen knorrigen Stock als Zeigestab benutzte. Befreundete Künstler waren nicht nur häufig zu Gast, sondern trugen mit zur Ausstattung der Weinstube bei. Längst nicht
alle Ausstattungsstücke konnten aus den Trümmern gerettet werden, vieles ging unwiederbringlich verloren. Ein Neubeginn der Weinstube in der Warburgstraße scheiterte. 1962 stab die singende Wirtin hintergründiger Texte. Der Eintrag „An der Ecke von Raboisen, sieben Stufen und dann links, Ihr, die alt – Ihr,
die neu sind: Hut ab. Hier wohnt die Sphinx“ findet sich im Gästebuch. Heute ruht sie direkt beim Wasserturm, in unmittelbarer Nähe des Gartens der Frauen auf dem Friedhof Ohlsdorf. Dort ist ihr jetzt eine Ausstellung gewidmet. Sie war schon zu Beginn 2013 in der Universitätsbibliothek zu sehen und steht nun auf Ohlsdorf einem breiten Publikum offen. (fjk)

Sonntag, 4. Mai, 14 Uhr „Clara Benthien: Muse und Mutter zwischen Moritat und Widerstand“ Bei der Eröffnung spricht die Enkelin Dr. Nele Lipp, Dieter Kindler singt begleitet vom Akkordeonisten Hartmut Mennerich Moritaten. Die Ausstellung im Wasserturm an der Cordesallee ist bis Ende September jeden Sonntag zwischen 14 und 17 Uhr geöffnet
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige