Info-Abend zu Containerdorf

Anzeige
Die Informationsveranstaltung für interessierte Helfer findet in der Flughafenstraße 89 statt Foto: fjk

Wer Flüchtlingen helfen möchte

Hummelsbüttel Vor Kurzem wurde die neue öffentlich rechtliche Wohnunterkunft in der Flughafenstraße eröffnet. Insgesamt sollen auf dem Schulhof der ehemaligen Schule 200 Menschen Unterkunft finden. Viele Bürgerinnen und Bürger aus der Nachbarschaft und Umgebung haben bereits Bereitschaft zur Unterstützung der Neuankömmlinge signalisiert. Betreiber der Einrichtung wird „fördern und wohnen“ sein.
Dort freut man sich über das Engagement der Anwohner und möchte mit der ersten Informations-Veranstaltung die Gelegenheit bieten, einander kennenzulernen. „Wenn die Menschen eingezogen und angekommen sind“, so Anka Brams und Stefan Ebiger von „fördern und wohnen“, „geben wir gerne Informationen zur Situation vor Ort und stellen unsere Arbeit vor. Wir besprechen, wie konkrete Hilfe vor Ort gestaltet werden kann und bringen unsere Erfahrungen zum Unterstützungsbedarf der Bewohnerinnen und Bewohner mit den Ideen und Wünschen der Bürger, die unterstützen wollen, zusammen“.
Allerdings bittet man auch um etwas Geduld. „Denn auch ehrenamtliche Hilfe braucht Zeit und Organisation“, ist von Kristina Schulz und Constanze v. Lessel, Freiwilligenkoordination bei „fördern und wohnen“, zu hören. „Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass zu Beginn ehrenamtliche Hilfe und auch Spenden noch nicht sinnvoll für alle Beteiligten eingesetzt werden können. Insbesondere in der Eröffnungsphase hat zunächst die Aufnahme der neuen Bewohner und die Sicherstellung der Grundversorgung (Anmeldung bei der Behörde und Beziehung von Leistungen etc.) oberste Priorität.“ (fjk)

Dienstag, 17. März, um 18 Uhr: Informationsveranstaltung für interessierte Helfer in der Flughafenstraße 89. Für eine bessere Organisation der Veranstaltung wird um Anmeldung per E-Mail unter freiwilligenkoordination@foerdernundwohnen.de
gebeten.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige