„Klasse im Grünen“ startet wieder

Anzeige
Eine dritte Klasse der Grundschule Glashütte probierte schon mal im Norderstedter Stadtpark, wie ein Fuchs zu leben Foto: Fuchs
Norderstedt. Bei der Premiere im Jahr 2011 war es die Hauptattraktion der Veranstaltungen für junge Menschen zur Landesgartenschau im Norderstedter Stadtpark. Nun geht die „Klasse im Grünen“ in ihre vierte Saison. Wieder sind 200 Schulklassen und Kindergartengruppen aus Norderstedt und der Umgebung aufgerufen, sich an diesem Umweltbildungsprogramm zu beteiligen, das ihnen vom 7. April bis 10. Oktober zahlreiche Angebote zum Erleben und Forschen in der freien Natur macht.
„Im vorigen Jahr erreichten wir mit unserem Programm 5000 Kinder“, sagt Gesche Beukenberg, die wie in den Vorjahren auch in diesem Jahr alle umweltpädagogischen Angebote der „Klasse im Grünen“ koordiniert. „Das ist natürlich klasse, wenn wir so viele junge Menschen für Natur und Umwelt begeistern können.“

Täglich drei Angebote

In Zusammenarbeit mit Bildungsträgern wie dem Erlebniswald Trappenkamp von den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten, der Musikschule Norderstedt, den Norderstedter Werkstätten, dem Wildpark Eekholt sowie freien Umweltpädagogen werden den Kindern täglich drei unterschiedliche Angebote gemacht, die geradezu maßgeschneidert seien für das Erkunden von Wald-, Feld- und Seepark in diesem 75 Hektar großen Areal im Norderstedter Stadtteil Harksheide, kündigt Projektleiterin Gesche Beukenberg an. „Lernen an einem anderen Ort, draußen in der Natur – das eröffnet neue Lernchancen“, erklärt sie. „Die Kinder dürfen in unseren ganzheitlichen Angeboten selbst ausprobieren und forschend entdecken.“ Das mache ihnen Spaß und sie lernten fast automatisch.
Dabei ist das Programm auf das Alter der Teilnehmer zugeschnitten. So können die Jungen und Mädchen mit ihren Kindergartenbetreuerinnen unter fachlicher Anleitung Wildschweine erforschen, Spinnen beobachten oder nachempfinden, wie Füchse leben. Am 25 Hektar großen Stadtparksee untersuchen sie die Tiere am und im Wasser oder lassen die Sau aus dem Haustierpark des Bauernhofes der Norderstedter Werkstäten raus.
Grundschüler können mit ihren Lehrern Ähnliches erleben und sich auch mit Klimafragen und musischen Dingen in der freien Natur beschäftigen. Außerdem gibt es für sie Projekte, die ihre Teambildung fördern, sie in Selbstverteidigung schulen und sie zum Streitschlichten anregen sollen.

90 Minuten Programm

Aufgerufen, sich zu beteiligen, sind alle Kindergarten-, Vorschul- und Hortgruppen sowie Grundschulen aus Norderstedt und dem gesamte Kreis Segeberg. Die einzelnen Programmpunkte dauern jeweils 90 Minuten und beginnen montags bis freitags jeweils um 9.30, 11.30 und 14 Uhr. Für jedes Kind ist eine Gebühr von vier Euro fällig. Material kann zusätzliches Geld kosten, erklärt Gesche Beukenberg die Spielregeln, die seit 2011, also von Anfang an, genauso gelten. (bf)

Anmeldungen direkt bei Gesche Beukenberg, Tel.: 040/325993022, E-Mail: klasse-im-gruenen@stadtpark-norderstedt.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige