Langenhornerinnen geehrt

Anzeige
Elaheh Rezai (v.l.), Lida und Roya Hossaini wurden im Rathaus von Schulsenator Ties Rabe und Staatsrat Michael Voges geehrtFoto: wb

Flucht-Geschichte als beste Arbeit

Langenhorn. Sie gehören zu den „ausgezeichtenen Nachwuchs-Journalisten“ - jetzt wurden sie noch einmal geehrt. Im Rahmen der Abendblatt-Aktion „Schüler machen Zeitung“ hatten Elaheh Rezai und die Schwestern Lida und Roya Hossaini von der Stadtteilschule Langenhorn über die Flucht des Jungen Wafa aus Afghanistan geschrieben. Er muss den Iran, die Türkei und Griechenland durchqueren, bis er nach Hamburg gelangt und damit in Sicherheit ist vor den Taliban-Terroristen in seiner Heimat. Mit dieser Geschichte erzählen die Schülerinnen quasi auch ihre eigene Geschichte - sie stammen aus dem asiatischen Entwicklungsland. Für den 1. Platz, den sie mit ihrem Bericht belegten, gab es jetzt noch einmal Lob und Anerkennung. Am vergangenen Freitag wurden das Trio und ihre Lehrerin Bettina Schregel im Rathaus von Schulsenator Ties Rabe und Staatsrat Dr. Michael Voges geehrt. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige