Neues Fahrzeug

Anzeige
Arnold Jagomast (v.l.), Matthias Warmbier und Dennis Funck mit der neuen Mehrzweckleiter: „Hier kann sogar ein Lichtmast draus gebaut werden. Toll, was alles möglich ist damit - und wie schnell“, so die Maschinisten. Foto: Florian Büh.

FF Fuhlsbüttel ist bestens gerüstet

Fuhlsbüttel. Zuwachs und gleichzeitig Ersatz im Fahrzeugpark der Freiwilligen Feuerwehr Fuhlsbüttel: Vor einigen Tagen ist der von der Feuerwehr Hamburg neu in Dienst gestellte Gerätewagen Rüstausstattung nun auch bei der FF Fuhlsbüttel angekommen. Das Fahrzeug, von dem es einmal zwölf in ganz Hamburg geben soll, wird nicht nur im Stadtteil eingesetzt, sondern ist für viele weitere Einsatzgebiete konzipiert. Das Besondere dabei: Die bisherigen Rüstwagen VW MAN Unimog, immerhin Baujahr 1985, waren von der Beladung fest eingeteilt durch Schubfächer und waren nicht ausgelegt für den Brandschutz. Dies wurde durch ein neues, flexibles System abgelöst. Drei sogenannte Gitterboxen sind nun auf der Ladefläche genauso verlastet wie zwei 1.000 Liter Löschwasser-Gefäße. „Dadurch ist das Fahrzeug aber deutlich länger und höher als der Vorgänger“, bestätigt Wehrführer Bernhard Bartels. Extra dafür musste die bisherige Remise auf dem Feuerwehrgelände verlängert werden. Das wurde aus Mitteln unseres Fördervereins, dem Wittkittel e.V. finanziert. Stolz sind die Feuerwehrleute auf das Konzept, das sich nun bewähren muss. Besonders gefiel den Feuerwehrleuten bei der ersten Inaugenscheinnahme die moderne und schnell aufzubauende Mehrzweckleiter. „Das Fahrzeug scheint gut durchdacht. Sogar ein neues Digitalfunkgerät ist gleich eingebaut worden“, freut sich Maschinist Dennis Funck. (büh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige