„Schaut, wir bringen den Frühling.“

Anzeige
Kinder der Kita „Schritt für Schritt“ im Langenhorner Bürgerhaus verschönerten in der vergangenen Woche den benachbarten Park am Dorfteich mit Blumen. Foto: Biehl
Langenhorn. „So, jetzt ordentlich reinstechen und rumdrehen.“ Geduldig erklärt Cornelia Hadeler den Drei- bis Vierjährigen, was sie tun sollen. Larissa und Philip schnappen sich je eine kleine Handschaufel und tun das, was sie schon aus der Sandkiste kennen: ein Loch ins Erdreich zu buddeln. Dann pulen sie akribisch ein gelb blühendes Pflänzchen aus seinem Plastikbecher und setzen es in die Vertiefung. Am vergangenen Dienstag erhielt das Wort Kinder-Garten seine kuriose Umdeutung: Rund 50 Kids aus der Kita „Schritt für Schritt“ im Langenhorner Bürgerhaus verschönerten den Vormittag über den benachbarten Franz-Röttel-Park. Am frühen Nachmittag hatten die Kleinen rund 500 Storchenschnäbel und Schlüsselblumen am Ufer des Dorfteichs verbaut – mit tatkräftiger Unterstützung ihrer sieben Erzieherinnen und der Biologin Cornelia Hadeler. Sie hatte das Projekt ersonnen: „Ich wollte, dass die Bürger hier selbst aktiv werden“, sagte die Langenhornerin. Sie hatte ihre Idee den Quartiersmanagern der Stadtentwicklungsgesellschaft (STEG) vorgetragen und gleich Zustimmung geerntet. Die Mittel stammen aus den Fördertöpfen, aus denen auch die rund 150.000 Euro teure Umgestaltung der rund 4400 Quadratmeter großen, Parkanlage finanziert wird. „Jetzt haben wir einen neuen Farbtupfer“, freuten sich Quatiersmanagerin Claudia Penndorf und die Regionalbeauftragte des Bezirksamtes, Kerstin Schepanski, die den Erfolg der Aktion in Augenschein nahmen. Nach so viel Aktion durfte ein zünftiges Picknick der Kids und ihrer Eltern am Dorfteich nicht fehlen. (bcb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige