Schule feierte „neue Mitte“

Anzeige
Das Architekten-Team von 1:1 wünscht sich, dass der Neubau bei Schülern und Lehrern gut ankommt Fotos: Nowatzky

Mensa für Grundschule Neubergerweg mit 160 Plätzen

Langenhorn Die Erleichterung ist Dirk Hoffmann anzuhören – endlich konnte der Schulleiter der Grundschule Neubergerweg die lange benötigte neue Mensa offiziell eröffnen. Schon seit einer guten Woche haben die Schüler die helle
und farbenfrohe Mensa mit 160 Plätzen erobert, nach gut einem Jahr Bauzeit mit Provisorium , teilweise gesperrtem Schulhof und viel Staub und Lärm. Für 2,56 Millionen Euro ist an Stelle der alten Pausenhalle der lichtdurchflutete Raum entstanden. Dabei wurde der vorhandene Musikraum mit den schützenswerten Ornamentfenstern gleich mit eingehaust, gehört damit jetzt mit zu dem neu gestalteten Eingangsbereich der Schule. Die Mensa bekam eine Aufwärmküche, in der die Schüleressen vom Caterer zubereitet werden können. „Das ist unser neuer Schulmittelpunkt“, da ist sich Hoffmann sicher. Gefeiert wurde der Neubau gleich zweimal: Einmal mit geladenen Gästen, einer musikalischen Einlage der Mandolinen- und Gitarrenspieler aus den 2. und 3. Klassen und den üblichen Reden. Und einmal so, wie es sich für einen Schulbau gehört: Mit einem Schulfest mit Aktionen aller Klassen rund um die neue Mitte der Schule. (now)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige