Selbstständigkeit im Betreuten Wohnen

Anzeige
Ruth und Horst Junghänel genießen den Frühling im Garten ihrer Wohnanlage. Foto: Umsorgt wohnen

Den Umzug nicht bereut

Hamburg. Je älter die Menschen werden, desto stärker beschäftigen sie sich mit den Fragen rund ums Wohnen im Alter.
Wer kümmert sich um mich, wenn ich krank bin? Wie komme ich in Zukunft ohne Fahrstuhl in den 3. Stock? Wann ist ein Umzug ins Heim sinnvoll?
Ruth und Horst Junghänel haben diese Fragen vor drei Jahren für sich ganz persönlich beantwortet und sind ins Betreute Wohnen gezogen.
„Unsere Tochter war an Krebs erkrankt und wollte uns gut versorgt wissen“, erinnert sich ihr Vater Horst. Doch bis endlich aussortiert und gepackt werden konnte, hat der Entscheidungsprozess Jahre gedauert.
„Dafür haben wir uns hier sofort wohlgefühlt“, ergänzt Ehefrau Ruth. Tochter Carmen hatte noch im Oktober 2008 für den Umzug gesorgt und ist einen Monat später verstorben.
Seither sind die verwaisten Eltern auf sich gestellt, sind von der Hausgemeinschaft schnell aufgenommen worden.
Inzwischen ist der Bewegungsradius kleiner geworden. „Meine Frau hat ein kaputtes Knie, ich habe bereits zwei neue Kniegelenke und Probleme mit der Wirbelsäule“, erklärt der 87-jährige Horst die gesundheitliche Lage.
Deshalb ist das Ehepaar nicht mehr viel unterwegs, nimmt aber an den zahlreichen Veranstaltungen im Haus teil. So ist Ruth nachmittags immer beim Kaffeeklatsch anzutreffen.
Gemeinsam macht sich das Paar gern auf den Weg, um Lebensmittel einzuholen. „Wir streiten dann immer, wo eingekauft wird.“
Man kann sich die beiden, die seit 64 Jahren verheiratet sind, auf dem Weg ins Einkaufszentrum bildlich vorstellen.
Die Zweizimmerwohnung hat 50 Quadratmeter, Parkettfußboden, Küche, WC, Dusche, Notruf und kostet 754 Euro inkl. Betreuungszuschlag.
Vor dem Haus steht eine Kastanie, die im Sommer Schatten spendet. Gekocht wird bei den Junghänels nicht mehr, Ruth und Horst gehen lieber zum Mittagstisch (4,15 Euro pro Mahlzeit) in die Cafeteria des Hauses. Damit ist das Ehepaar bestens versorgt und betont: „Hier ist der ideale Platz für uns.“ (jm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige