Todesschütze in Hamburg geschnappt

Anzeige
Osman T. hat noch eine Reststrafe von 1504 Tagen abzusitzen Foto: Kolarczyk

Airport: Abgeschobener Türke in Haft

Hamburg. Die Tat war so brutal, dass der Richter im Prozess später von einer „Hinrichtung“ sprach. Osman T. hatte 1996 einen Mann mit einer Maschinenpistole erschossen. Jetzt ist er am Hamburger Flughafen erneut festgenommen worden.
Der türkische Staatsbürger war nach Verbüßung eines Teils seiner Strafe abgeschoben worden und hatte am vergangenen Mittwoch versucht, wieder in die Bundesrepublik einzureisen. Nach Darstellung der Bundespolizei soll er bereits bei Vorweisen seines Passes darauf hingewiesen haben, dass gegen ihn ein Haftbefehl bestehe.
Im Juni 1996 hatte Osman T. in einem Elmshorner Mehrfamilienhaus einen damals 26-jährigen Ukrainer erschossen – ein Streit um Geld und Frauen im Rotlichtmilieu.
Nach der Tat setzte sich der Türke in seine Heimat ab, wurde jedoch schon im Herbst 1996 von einem Urlauber aus dem Kreis Pinneberg im Badeort Antalya erkannt. Die türkischen Behörden stellten Osman T. vor Gericht, sprachen ihn jedoch frei, nachdem eine Freundin ihm ein Alibi gegeben hatte. Osman T. konnte wieder legal nach Deutschland einreisen. Doch wenige Jahre später überwarf er sich mit der Zeugin, woraufhin diese ihre Aussage bei den deutschen Behörden widerrief. 2004 wurde T. vom Landgericht Itzehoe wegen Totschlags zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt. Nach sechs Jahren Haft wurde er in seine Heimat abgeschoben, mit der Maßgabe, nie wieder nach Deutschland zurückzukehren. Uwe Dreeßen, Sprecher der Staatsanwaltschaft Itzehoe: „Mit der Abschiebung wurde zugleich ein Haftbefehl erlassen, falls er doch wieder einreisen wollte.“ Osman T. sei im vollen Wissen um diesen Haftbefehl wiedergekommen, wohl aus familiären Gründen. Er hat noch 1504 Tage Reststrafe - die muss er jetzt vermutlich voll absitzen. (bcb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige