Tschentscher in Langenhorn

Anzeige
Finanzsenator Dr. Peter TschentscherFoto: Michael Zapf/wb

Senator spricht zum Neujahrsempfang am 18. Januar

Langenhorn. Eigentlich ist er studierter Humanmediziner, im Senat soll er Hamburgs angeschlagene Finanzen „heilen“. Am Sonnabend, 18. Januar spricht Dr. Peter Tschentscher, als Präses der Finanzbehörde zugleich Hamburgs oberster Bezirks-Aufseher, ein Grußwort in Langenhorn.
Der 47-jährige gebürtige Bremer ist einer der Ehrengäste auf dem Neujahrsempfang, der von 11 bis 13.30 Uhr wieder im Restaurant Reina am Langenhorner Markt stattfindet. Wie in jedem Jahr lädt der Bezirksabgeordnete Gulfam Malik (SPD) wieder zum multikulturellen und interreligiösen Dialog ein. Mittlerweile hat sich dieser Neujahrsempfang zu dem gesellschaftlichen Event gemausert, an dem Vertreter aller Parteien, Vereine, Verbände, Kirchen und Einrichtungen teilnehmen. Weiterer Redner ist einmal mehr Hamburgs Polizeipräsident Wolfgang Kopitzsch, der an diesem Tag seinen 65. Geburtstag feiert. Im Unterhaltungsteil liest der Schriftsteller Dr. Peter Schütt (74) aus der von ihm mit herausgegebenen Anthologie
„...und am siebten Tag schuf Hammonia den Stadtpark“ zum 100. Geburtstag der Grünanlage in diesem Jahr. (bcb)

Neujahrsempfang, Sa., 18. Jan., 11-13.30 Uhr, Restaurant Reina, Langenhorner Markt 6
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige