Zu Besuch in der Welt der Religionen

Anzeige
Planen und Beten – auch unter freiem Himmel geht es nicht ohne Vorbereitung. Claus Everdiking, der für das Erzbistum Hamburg die IGS betreut, und die Langenhorner Pfarrgemeinderats-Vorsitzende Gabriele Krause bei der Vorbesprechung Foto: Krause

Langenhorner Katholiken feiern Open-Air-Gottesdienst auf der Gartenschau

Langenhorn. Fünf Religionen, fünf Gärten, ein gemeinsamer Brunnen: Das ist die Welt der Religionen auf der Internationalen Gartenschau (IGS) in Wilhelmsburg, direkt am Westeingang, im nordwestlichen Teil des Parkgeländes.
Dort steht auch eine Bühne, auf der fast täglich ein buntes Programm geboten wird. Anfang August werden die Langenhorner Katholiken hier ihren Sonntagsgottesdienst feiern.
Der Pfarrgemeinderat, von dem die Initiative ausging, und Pfarrer Dietmar Wellenbrock möchten mehr als nur die besondere Location nutzen.
„Gottesdienste im Freien haben ein besonderes Flair“, sagt der Leiter der Pfarrgemeinde am Tannenweg, „dabei fühlen sich auch Menschen angesprochen, deren Weg ansonsten an der Kirche vorbei geht.“
Unter freiem Himmel stünden die Türen für jeden weit offen. „Das gilt zwar für alle unsere Gottesdienste – doch auf der IGS gilt das auch wörtlich“, sagt Pfarrer Dietmar Wellenbrock. (fjk)

Sonntag, 4. August, 12 Uhr, Gottesdienst auf der Bühne am Westeingang der IGS mit Pfarrer Dietmar Wellenbrock und dem Chor junger Erwachsener –CoN – der Heiligen Familie Langenhorn
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige