Zukunft in Hamburger Schule

Anzeige
Einen Sprung in die Zukunft haben die Schüler der 7. Klasse mit ihrer Teilnahme am Wettbewerb Ideen bewegen gemacht - jetzt hoffen sie auf einen der ausgelobten Preise Foto: Nowatzky

Stadtteilschule Heidberg testete digitalen Unterricht

Von Stefanie Nowatzky
Langenhorn. Die Klasse 7 von Maren Schindeler-Grove an der Stadtteilschule Heidberg wagte sechs Wochen einen Blick in die Zukunft. Als eine von bundesweit 60 Schulklassen wurden die 12- bis 14-jährigen mit einem kompletten Klassensatz Tablets ausgestattet und durften digitalen Unterricht testen.
„Das war mal was total anderes“, begeisterte sich Tehani (12). Die Schüler recherchierten 15 Stunden pro Woche im Internet zum Thema Jugendkriminalität und zeigten ihre Ergebnisse mit selbstgestalteten Präsentationen. Dabei kamen die Tablets auch für andere Hausaufgaben und vor allem beim Fotografieren zum Einsatz.
Für in Gruppenarbeit ausgedachten Geschichten zum Thema fotografierten die Schüler eine Bilderstory und entwickelten daraus einen Fotofilm und Comics. „Wir haben einen Diebstahl in einem Laden auf der Reeperbahn fotografiert“, erzählen Tehani, Efsane Clara und Lena.
Die mit den Tablets gemachten Fotos wandelten sie anschließend mit einem neu erlernten Comic-Programm um und dachten sich passende Sprechblasen dazu aus.
Sechs Wochen nicht mit dem Stift, sondern der Tastatur schreiben, Präsentationen selbst erstellen, Schulaktionen mit Fotos dokumentieren und vor allem selbständig arbeiten - das hat die Schüler von Maren Schindeler-Grove begeistert. „Wir würden gerne weitermachen“, hofft Helena auf den Wettbewerb. Denn das Projekt ist Teil von „Ideen bewegen“, einem Wettbewerb der Landes-Bildungsministerien zum Thema Digitale Schule.
Die besten Projekte in den beiden Altersstufen 7/8 und 9. bis 11. Klasse werden prämiert. Die Langenhorner Schule ist die einzige Mittelstufenklasse aus Hamburg. Wenn ihr Projekt bei der Jury gut ankommt, könnten sie den Hauptpreis gewinnen: einen Klassensatz Tablets.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige