Zwei Tote nach Unfall

Anzeige
Völlig zerstört lag der Ferrari nach dem Frontalzusammenstoß mit einem Chevrolet Matiz auf der Schleswig-Holstein-Straße in einem Graben. Zwei Frauen starben bei dem Unfall Foto: Büh

Schleswig-Holstein-Straße: Ferrari in der Gegenspur

Norderstedt. Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 284 bei Norderstedt sind vergangene Woche zwei Frauen ums Leben gekommen. Mit viel zu hoher Geschwindigkeit soll der Fahrer eines Ferrari 458 Spider von der Poppenbüttler Straße in die viel befahrene Schleswig-Holstein-Straße eingebogen sein. Danach soll er so stark beschleunigt haben, dass er die Kontrolle über seinen Sportwagen verlor, so die Polizei. Dadurch geriet der 58 Jahre alte Mann aus Ellerau in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem Chevrolet Matiz zusammen. Der Aufprall war so heftig, dass beide Fahrzeuge im Straßengraben landeten. Die 57 Jahre alte Fahrerin des Kleinwagens, eine Frau aus Norderstedt, starb noch an der Unfallstelle. Der Ferrarifahrer verletzte sich leicht. Seine
59 Jahre alte Beifahrerin verstarb wenige Stunden nach dem Unfall im Krankenhaus. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige