Verrückte Welt; Schöneitsrausch

Anzeige

Als ich diese „Schlagzeile“ überflog, musste ich mich erst einmal vergewissern, ob es sich nicht um einen Aprilscherz handelt. Da hat doch ein Gaunerpärchen Supermärkte überfallen, um Geld zu generieren.

Gut, denkt man sich, nicht erlaubt und dann erwischt worden, dumm gelaufen. Doch die drei Hübschen waren nicht unterwegs, weil dringend Nahrungsmittel benötigt wurden oder um eine Arztrechnung zu finanzieren; sie fühlten sich einfach nicht hübsch genug und brauchten Geld, um ihre Schönheits-OPs bezahlen zu können.

Nein, das ist kein April- bzw. ein Juli-Scherz! Da wurde gerichtet, gespritzt und geglättet, nur um „mehr Schein wie Sein“ zu sein. Die lappidare Begründung vor Gericht von einem der Täterinnen: „Wir hatten nichts zu tun, haben uns wenig Gedanken gemacht. Die Einbrüche gaben uns den Kick, das Adrenalin!

Wer nun glaubt, das Trio bestand ausschließlich aus Mädels, der irrt. Auch ein männliches Wesen war überzeugt davon, dass er nicht gut genug aussieht und dringend das ein oder andere Bauteil im Gesicht verändert werden müsse.

Eine der beiden Klaumädels kommt vom Fach; sie ist angeblich gelernte Kosmetikerin. Sie scheint wohl von ihrer eigenen Arbeit nicht gerade überzeugt gewesen sein, sonst hätte sie wohl kaum einen Schönheitschirurgen hinzugezogen, um ihrem Aussehen neue Formen zu verzeihen.

Geraubt wurden in den Supermärkten übrigens Zigaretten. Der Verkauf selbiger brachte das ersehnte Bare. Ob diese auch zum Teil persönlich geraucht wurden, sei dahingestellt, es ist doch allgemein bekannt, dass Zigaretten nicht gerade für faltenfreie Haut sorgen.

Ach, wären die drei doch nach Hamburg gekommen! Hier wäre die Auswahl an Klamottenläden, Kosmetik-Boutiquen und Schönheitssalons so groß gewesen, dass sie sich auch ohne kriminelle Energie hätten aufhübschen lassen können. Doch ob sie dann den nötigen „Kick“ gespürt hätten, den sie laut Aussage durch das Klauen bekamen? Der Kick hätte wahrscheinlich darin bestanden, sich in einem Spiegel bewundern zu können. Nun, ihren Adrenalinschub werden sie zweifelsohne bekommen; das im Oktober erwartete Urteil könnte zu mehrjährigen Haftstrafen führen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige