Laster knickt Lichtmast

Anzeige
Durch den umgestürzten Lichtmast wurde ein Passant, der ein Auto einweisen wollte, am Fuß verletzt Foto: Büh

Unfall am Krohnstieg: Fußgänger leicht verletzt

Hamburg. Ein Lkw-Fahrer hat in der vergangenen Woche einen schweren Verkehrsunfall verursacht.
Der Mann war mit seinem Sattelschlepper, der einen leeren Container beförderte, nachmittags auf dem Krohnstieg unterwegs. Kurz hinter einer Ampel und unmittelbar vor der Einmündung in die Straße Torfstück lenkte der Fahrer gegen den Kantstein. Dann fuhr der Lkw auf den Gehweg, knickte einen Peitschenmast und stürzte um.
Genau in diesem Moment war ein Passant damit beschäftigt einen Autofahrer, der rückwärts von seinem Grundstück fahren wollte, nach hinten abzusichern. Der Sicherungsposten wurde durch die umstürzende Laterne verletzt, aber wie durch ein Wunder nur am Fuß. Ein Polizist bestätigte: „Der Mann hat viel Glück gehabt. Der Schuh mit der Stahlkappe war total eingedellt.“ Der Mann kam ins Krankenhaus Barmbek. Die Polizei prüft jetzt, ob der Unfallfahrer womöglich einem entgegenkommenden Lkw ausgewichen ist und den Kantstein versehentlich touchierte.
Rund um die Einsatzstelle bildeten sich lange Staus und legten den Stadtteil fast komplett lahm, da die Polizei den Verkehr nur einspurig am Unfall-Lkw vorbei führen konnte. (büh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige