Schleuser erwischt

Anzeige
Ein 25-jähriger Mann aus Ägypten soll einer 15-jährigen Syrerin die unerlaubte Einreise nach Deutschland ermöglicht haben. Damit hat er sich vermutlich der Schleusung strafbar gemacht. Hintergründe sind noch nicht bekannt. Eine Zivilstreife hatte beobachtet, wie sich die beiden Fluggäste kurz unterhielten und dann trennten. „Die 15-jährige konnte weder Reisepass noch irgendein anderes Ausweisdokument vorweisen“, berichtet Maik Lewerenz von der Bundespolizeiinspektion am Flughafen. Zwar hatte der Mann einen gültigen Reisepass mit Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland. Doch er sagte behauptete das Mädchen nicht zu kennen. Bei der Durchsuchung seines Handgepäcks wurde jedoch ein verfälschter, ägyptischer Reisepass des Mädchens gefunden. Wie dieser dort hineingekommen war, dafür hatte der 25-Jährige keine Erklärung. Er wurde einem Haftrichter vorgeführt. „Die 15-Jährige stellte während der polizeilichen Maßnahmen einen Asylantrag und wurde dem Kinder- und Jugendnotdienst übergeben“, so Lewerenz. (büh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige