Der Blick geht jetzt nach oben

Anzeige

Fußballer des SC Alstertal-Langenhorn gewinnen gegen TSV Wedel

Langenhorn. Nach dem erwartet schweren Auftakt stehen den Fußballern des SC Alstertal-Langenhorn (SCALA) nun die einfacheren Gegner ins Haus. Nach dem 6:2 Erfolg über den TSV Wedel geht der Blick der Kicker von der Siemershöh wieder nach oben. Elf Punkte hat das Team von Trainer Carsten Gerdey aus den ersten acht Spielen geholt. Weniger als in der letzten Saison, aber das hatte Gerdey nicht anders erwartet. „Das zweite Jahr ist für einen Aufsteiger immer das schwerere“, kramt Gerdey in der Fußballer-Zitate-Kiste. Ein Lied davon kann auch Nachbar SC Poppenbüttel singen. Der Vorjahresdritte steht mit einem Punkt einsam am
Tabellenende.
Geringe Punktausbeute
Die relativ geringe Punktausbeute der Langenhorner ist aber Spielplan- und Hausgemacht. Zum einen bescherten die Spielansetzungen von SCALA in den ersten Spielen alle Spitzenteams. So wurde schon gegen den heißesten Aufstiegskandidaten TSV Sasel gespielt. Und die Partie beim HEBC, Sonntags morgens um 10.45 Uhr auf Grand haben die Alstertal-Langenhorner auch schon hinter sich. Und dann ist da noch die lange Verletztenliste bei SCALA. Ein halbes Dutzend Offensivspieler fällt teilweise seit Saisonbeginn aus. Und dann ist noch ein Aspekt eingetreten, den Trainer Gerdey erwartet hatte. „Die Liga wird in dieser Saison viel ausgeglichener sein als im letzten Jahr“, hatte er vor dem ersten Spiel prophezeit. Ein Blick auf die Tabelle gibt ihm recht. Zwischen dem Tabellenvierten TuS Osdorf und dem auf einem Abstiegsplatz stehenden SC Sperber (14.) liegen gerade einmal fünf Punkte. Nun kommen die einfacheren Gegner. Aber auch gegen die muss man erst einmal siegen. „Mit einem Unentschieden tritt man auf der Stelle oder rutscht bei der engen Tabellensituation sogar noch ab“, weiß Gerdey. Doch der Blick der Alstertal-Langenhorner geht jetzt erst einmal nach oben. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige