Hamburg: Meister-Jubel im Finale

Anzeige
So freut sich eine Deutsche Meisterin: Majlis Buhmann hatte mit ihrem Schuss die Uhlenhorster Hockeymädchen in Führung gebracht. Später verwandelte sie einen Siebenmeter Foto: Maibom

UHC-Mädchen siegen nach Abwehrschlacht im Siebenmeterschießen

Hamburg. Das war ein hartes Stück Arbeit für die Mädchen des Uhlenhorster HC, ehe sie sich jubelnd auf den begehrten blauen Wimpel stürzen durften. Erst im Siebenmeterschießen wurde das Finale um die Deutsche Meisterschaft im Feldhockey der B-Jugend entschieden. Die beste Keeperin des Finalturniers, Tamina Stoelken vom UHC, entschied den Shootout für die Hummelsbüttelerinnen. Zwei parierte Siebenmeter waren die Grundlage für den 5:3 Erfolg des UHC.
Zuvor hatte der UHC eine 85-minütige Abwehrschlacht gegen die Mühlheimerinnen erfolgreich absolviert. Das Spiel fand in regulärer Spielzeit und Verlängerung größtenteils in der UHC-Hälfte statt.
Doch obwohl Mülheim mächtig Druck machte und die meisten UHC-Angriffe schon im Aufbau unterband, erspielten sich die Mädchen aus der Ruhrstadt kaum Torchancen. Zwei Strafecken sorgten für die einzigen Treffer der Partie.
Der Uhlenhorster HC ging dabei überraschend in Führung. Die zweite Strafecke nutzte Majlis Buhmann für einen harten Schuss ins Toreck. Mülheim seinerseits erzielte in der 2. Halbzeit den Ausgleich ebenfalls per Strafecke durch Nicole Pluta.
Mülheim war zwar zu großen Teilen im Ballbesitz, konnte aber trotzdem in der Verlängerung keinen weiteren Treffer erzielen. Somit musste das Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen. Viola von der Mühlen verwandelt den ersten Siebenmeter, dann verschießt Leonie Achner. Tamina Stoelken hält den nächsten Siebenmeter, dann trifft Sofia Cardoso für den UHC. Stoelken hält erneut, dann machen Majlis Buhmann und Spielführerin Annchristin
Lehmann den Sieg für den Uhlenhorster Hockey Club perfekt.
Nach den Erfolgen der vergangenen Jahre, als immer mehrere UHC-Teams in den sechs Finals um die Deutsche Jugend-Meisterschaften standen, war der Titel der B-Mädchen Balsam für die UHC-Seelen. Mit fünf Teams stand der UHC in der Vorschlussrunde zu den Deutschen Meisterschaften, dreimal scheiterte er im Endspiel um die DM-Teilnahme an Mülheim, einmal am Düsseldorfer HC. Alle vier UHC-Bezwinger wurden am Ende Deutscher Meister. Die B-Mädchen waren das einzige Team des UHC, das Mülheim schlagen konnte. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige