Play Offs verspielt

Anzeige
Florian Fuchs nährte mit seinem Treffer zum 1:1 die Uhlenhorster Hoffnungen auf die Endrunde. Doch am Ende verloren die Hamburger gegen die direkt vor ihnen platzierten Kölner mit 2:3 nicht nur das vorletzte Spiel der Saison, sondern auch die Teilnahme an der Meisterschafts-Endrunde Foto: Maibom

UHC-Herren unterliegen Rot-Weiß Köln

Von Thomas Maibom
Hummelsbüttel. Die Herren des Uhlenhorster HC haben die Teilnahme an den Play Offs mit einem 2:3 im Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten Rot-Weiß Köln verspielt. Aus eigener Kraft können sie nun den Sprung in die Ausscheidungsspiele um die Deutsche Meisterschaften nicht mehr schaffen.
Mit einem 4:3 gegen den Tabellenzweiten Uhlenhorst Mülheim im ersten Spiel des Wochenendes hatte der UHC noch die Hoffnungen auf eine Endrunden-Teilnahme genährt. Der Sieg durch die Treffer von Carl Alt, Moritz Falcke und Patrick Breitenstein (2) war bereits der sechste in Folge. Der UHC drehte dabei einen 1:3 Rückstand.
Ein heißes Match war dann das zweite Spiel des Wochenende gegen Köln. Nach dem 0:1 musste UHC-Keeper Nico Jacobi eine Zeitstrafe abbrummen. Da der UHC keinen zweiten Torwart nominiert hatte, spielten die Hamburger zwei Minuten ohne Keeper. Köln konnte davon aber nicht profitieren, zu stark war die UHC-Abwehr.
Vor der Pause sorgte Florian Fuchs für den verdiente Ausgleich, nach dem Wechsel Mannschaftskollege Breitenstein per Siebenmeter für die Führung. Die Kölner glichen Mitte der 2.Halbzeit aus. Am Ende sorgte eine vom Ex-UHCler Marco Miltkau verwandelte Strafecke für die Niederlage der Hausherren.
Da der UHC das schlechtere Torverhältnis und drei Punkte Rückstand auf den Viertplatzierten Köln hat, ist ein Spiel vor Saisonende das Rennen um die Play Offs für die Hummelsbütteler praktisch gelaufen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige