Staffelrekord geknackt

Anzeige
Jeffrey Draack (v.l.), Kristoffer Hempel, Malte Buschbeck und Marc Ahrens von der SG Wasserratten waren fast zehn Sekunden schneller als die bisherigen RekordhalterFoto: Maibom

SG Wasserratten unterbot 26 Jahre alte Spitzenzeit

Norderstedt. 26 Jahre lang hielt der Landesrekord der SG Elbe über die 4x200m Rückenstaffel. Nun hat die SG Wasserratten ihn geknackt. In 8:56,13 Minuten pulverisierte sie die Bestleistung der SGE.
Die Norderstedter Rekordschwimmer Malte Buschbeck, Kristoffer Hempel, Jeffrey Draack und Marc Ahrens waren noch gar nicht geboren, als die SG Elbe 1987 die Bestmarke von 9:05,90 Minuten aufstellte. „Wir haben unser ganzes Schwimmerleben mit dieser alten Bestmarke gelebt. Es wurde höchste Zeit, dass die geknackt wird“, sagt Marc Ahrens, mit 22 Jahren Ältester im Quartett.
Was den Rekord so langlebig machte, sind die ungewöhnlichen Staffel-Strecken. Bei Rücken-Staffeln hängt ein Starter schon im Wasser am Startblock, während der andere noch schwimmt. Sonst dürfen bei Staffelrennen die Folgeschwimmer nie vor dem Anschlag des Vordermannes im Wasser sein. Das erfordert bei den Rückenstaffeln ein größeres Maß an Disziplin. Trainer Christian Oehring: „Die Jungs waren phantastisch! Jeder blieb unter seiner persönlichen Vorgabe.“ Auch die 10x19m-Rücken-Staffel brach einen alten Rekord: den des SV Wiking Kiel von 2009. Statt 10:51,41 Minuten brauchten sie nur 10:37,69. Für den Trainer ist die Leistung eine direkte Folge der verbesserten Trainingsbedingungen. Seit dem Ende der Sommerferien können die Wasserratten in einer eigenen Trainingshalle schwimmen. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige