Wettstreit im Wasser

Anzeige
Felix Hagemeister (links) und Adrian Kunze von der DLRG Norderstedt waren die Besten aus ihrem Verein Foto: Maibom

Rettungsschwimmer kämpften in Norderstedt um den Titel

Von Thomas Maibom
Norderstedt. Auch in diesem Jahr fand die kombinierte Vereins- und Kreismeisterschaft der Rettungsschwimmer in Norderstedt statt. Doch statt im großen Becken des Arriba-Freizeitbades wurde erstmals im Trainings- und Lehrbecken geschwommen.
Eine Win-Win-Situation für die Schwimmfreunde, da die Meisterschaftsteilnehmer bei ihrem Wettkampf abseits der Freibadbesucher 100 Prozent Meisterschaftsatmosphäre hatten.
Mittendrin waren auch Felix Hagemeister und Adrian Kunze von der DLRG Norderstedt. Die beiden 13-Jährigen sind ganz unterschiedlich zur DLRG gekommen. „Ich habe bei der DLRG meinen Gold-Kursus gemacht. Da war ich wohl so gut, dass mich die Schwimmlehrerin gleich angesprochen hat, ob ich nicht bei den Rettungsschwimmern einsteigen möchte“, erzählt Adrian Kunze.
Felix Hagemeister hat mit dem klassischen Schwimmen angefangen und wechselte dann zur DLRG. Immer wieder sorgen Quereinsteiger wie Felix bei Wettkämpfen für starke Schwimmleistungen. Insgesamt wurden 178 Rennen absolviert, bis alle Sieger feststanden. Das dauerte fast zwölf Stunden.
Am Ende gab es wieder Vereins-titel für die Norderstedter und Kreistitel für die anderen Starter. Felix gewann vor Adrian in der Altersklasse 13/14 männlich. Die anderen Norderstedter Meister sind: Malena Geßner und Till Ziems (AK10), Maria-Sophie Tiesler und Fynn Barthel (AK 12), Vivien Blös (AK 13/14), Rebecca Nissen und Jannis Gibau (AK 15/16), Annika Stresow und Christoph Reichert (AK 17/18), Sonja Lindermann und Fabian Domke (AK offen), Simona Mey (AK 25) und Stephan Eder (AK 40). Ein Senior zeigte große Leistungen. Stephan Eder wurde souveräner Sieger in der Altersklasse 40 männlich. Für seine 1:04,25 Minuten im Hindernisschwimmen gab es 967 Punkte.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige