Hamburger Stadtpark: 40. Open-Air-Saison startet

Anzeige
In der 40. Open-Air-Saison sorgen 25 Musiker und Bands für ausgelassene Stimmung auf der schönsten Bühne Hamburgs Foto: ho

Im Stadtpark geht‘s am 16. Mai wie immer mit Lotto King Karl los

Von Holger Hollmann
Hamburg. Der Rasen im Zuschauerbereich der Freilichtbühne wächst in frischem Grün und sieht so dicht aus, wie er wahrscheinlich den restlichen Sommer nie wieder aussehen wird. Auf der anderen, erhöhten Hälfte des Geländes wird schon das große Bühnendach aufgebaut. Die Zeichen sind eindeutig: Bald beginnt wieder die Open-Air-Saison auf der Freilichtbühne im Stadtpark. Den Startschuss wird am 16. Mai, wie bereits seit einigen Jahren Tradition, der Hamburger Lotto King Karl mit seinem Deutschrock geben (Karten: 29 Euro). Es ist bereits sein 40. Auftritt an der Saarlandstraße.
Damit feiert Lotto King Karl dasselbe Jubiläum wie die Karsten Jahnke Konzertdirektion, die die Open-Air-Saison in diesem Sommer zum 40. Mal im Stadtpark veranstaltet und damit jedes Jahr gut 100.000 Zuschauer anlockt – die vielen nicht zahlenden, aber dennoch mehr oder weniger gut hörenden Zaungäste vor dem Heckenrund nicht mit gezählt. Auch dieses Jahr dürfte das vielfältige Programm mit bislang 25 Bands und 28 Konzerten diese Zuschauerzahl erreichen, auch wenn es Konkurrenz in Form einer Fußball-Weltmeisterschaft gibt. Das erste Konzert ist jedenfalls schon ausverkauft – es ist der Auftritt der Band Santiano am 9. August (48 Euro), die jedoch am Folgeabend noch ein zweites Mal spielt. Doppelkonzerte geben auch die beiden häufigsten Stammgäste des Stadtpark-Open-Airs nach Lotto King Karl: Helge Schneider (29./30.08.; 38 Euro) und Dieter Thomas Kuhn (22./23.08.; 30 Euro), wobei es bei Letzterem für einen Termin auch schon nur noch Restkarten gibt.
Deutsche Interpreten bestreiten 2014 wieder mehr als ein Drittel aller Stadtpark-Konzerte. Zu ihnen zählen diesmal neben den bereits genannten Künstlern der Welt-Retter Tim Bendzko (27.07.; 36 Euro), die Hamburger Ex-Voice-of-Germany-Jurorin Nena (06.09.; 47 Euro), der Ich+Ich-Sänger Adel Tawil auf Solo-Pfaden ohne Anette Humpe (31.08.; 40 Euro), die Münchner Band Schandmaul (16.08.; 36 Euro) oder die Hamburger Rock-Band Selig (24.08.; 36 Euro).
Neben deutschen Interpreten ist die Freilichtbühne für Konzerte bekannt, bei denen der Altersdurchschnitt im Zuschauerraum teils deutlich jenseits der 50 Jahre liegt. Auch diesen Sommer haben die Organisatoren einiges für die älteren Musik-Liebhaber im Programm, etwa den 68-jährigen US-Musiker John Fogerty (30.05.; 57 Euro). Ebenfalls in diese Kategorie gehören der frühere Led-Zeppelin-Sänger Robert Plant (20.06.; 65 Euro) und mit etwas Abstand Billy Idol (18.06.; 57 Euro). Weniger rockige, aber ebenso bekannte Töne schlagen im Stadtpark zudem die Altmeister Jeff Beck (15.07.; 50 Euro), Sergio Mendes (06.07; 58 Euro) und Alan Parsons (15.08.; 58 Euro) an.
Den jüngeren Rock decken in der 40. Stadtpark-Open-Air-Saison unter anderem die US-Rock-Bands The National (04.06.; 40 Euro), Alter Bridge (17.06.; 38 Euro), Limp Bizkit (24.06.; 45 Euro) und Dream Theater (12.07.; 49 Euro) ab.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige